Als Altenpfleger in Teilzeit arbeiten

Wir sagen dir, was du bei einem Job in Teilzeit in der Altenpflege beachten musst und welche Aufgaben du haben wirst. Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Teilzeitstellen als Altenpfleger.



Bei uns findest du die besten Jobs als Pflegefachkraft und viele weitere Teilzeitstellen in der Pflege. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Jobs in der Altenpflege in Teilzeit

Nahezu jedes Pflegeunternehmen ist auf der Suche nach engagierten und motivierten Altenpflegern, auch Pflegefachkräfte oder Pflegehilfskräfte genannt. Viele Unternehmen besetzen aufgrund von Personalmangel ihre freien Stellen am liebsten in Vollzeit, wenn du entsprechend qualifiziert bist, lassen sich die meisten Arbeitgeber aber auch auf eine Anstellung in Teilzeit ein.

Auf Jobsuche? In der Jobsuche findest du Stellenangebote aus weiteren Branchen, wie z. B. der Logistik, dem Baugewerbe, der Gebäudereinigung oder Jobs im Einzelhandel.

Wöchentliche Arbeitszeit

Es kann viele Gründe haben, warum du keine Vollzeitstelle antreten möchtest: Weniger Arbeitszeit bedeutet mehr Zeit für Familie und Freunde, ein Hobby, Tiere oder eine berufsbegleitende Weiterbildung. Teilzeitjobs in der Altenpflege werden deutlich seltener ausgeschrieben als Altenpfleger-Jobs in Vollzeit. Viele Unternehmen zeigen sich aber durchaus flexibel bei der Gestaltung der wöchentlichen Arbeitszeit, vor allem wenn es sich um eine Eltern- oder Brückenteilzeit handelt.

Ein positiver Nebeneffekt, wenn du nur in Teilzeit arbeitest: In bestimmten Konstellationen erhöht sich dein Netto-Stundenlohn im Vergleich zu einer Vollzeitanstellung. Ein Beispiel: Rechnest du mit einem Gehalt von 2.500 Euro brutto bei 40 Wochenstunden, verdienst du mit 25 Stunden ungefähr 1.000 Euro brutto weniger. Wegen der Steuerprogression (je mehr man verdient, desto mehr Steuern zahlt man) bekommst du als kinderloser Arbeitnehmer mit Steuerklasse IV jedoch nur rund 600 Euro weniger ausgezahlt. Damit arbeitest du zwar rund ein Drittel weniger, hast aber einen deutlich geringeren Nachteil beim Nettogehalt. In Summe steigt bei einer Teilzeitstelle als Lagerhelfer also der Netto-Stundenlohn gegenüber Kollegen mit einer Vollzeitstelle.

Aufgaben in der Altenpflege in Teilzeit

Für deine täglichen Aufgaben in der Altenpflege ist es irrelevant, ob du in Vollzeit oder in Teilzeit arbeitest. Lediglich administrative Aufgaben können bei einer Anstellung in Teilzeit geringer ausfallen, die Aufgaben in der Pflege bleiben identisch.

Pflegerisch-medizinische Aufgaben:

  • Betreuung im Patientenzimmer oder auf der Pflegestation
  • Bei der täglichen Körperpflege (Waschen, Duschen, Toilettengang) unterstützen bzw. diese durchführen
  • Hilfestellung beim Ankleiden geben
  • Medikamente zu- und austeilen
  • Blutdruckmessen
  • Verbände wechseln
  • Versorgung der Bewohner mit Mahlzeiten und Getränken, Hilfestellung beim Essen geben

Soziale Aufgaben:

  • Tagesablauf gestalten, etwa Spielenachmittage oder kleine Konzerte/Auftritte innerhalb der Einrichtung organisieren
  • Gespräche mit den Bewohnern führen
  • Arztbesuche oder Behördengänge begleiten

Außerdem gehören einige administrative Aufgaben dazu, denen bei einer Anstellung in Teilzeit meistens weniger Gewicht zukommt:

  • Pflegeberichte schreiben
  • Medikamentenbestand überwachen und nachbestellen
  • Bestellung von fehlenden Lebensmitteln

Job in der Altenpflege: Das sind die Besonderheiten

Wenn du einen Job als Altenpfleger in Teilzeit beginnst, sollte dir bewusst sein, dass es keine Garantie bzw. gesetzlichen Anspruch später auf einen Vollzeitjob gibt. Wer jedoch gute Arbeit leistet und nach einiger Zeit mehr Stunden leisten möchte, wird in der Altenpflege meist keine Probleme haben. Aufgrund vieler freien Stellen im Gesundheitswesen sind Unternehmen dankbar für jede Stundenerhöhung, die ein Mitarbeiter anbietet.

Teilzeit Jobs in der Altenpflege in der Nähe finden

Was sind die Vorteile einer Teilzeitstelle in der Altenpflege?

Neben einer Teilzeitstelle hast du mehr Zeit für Familie und Freunde, ein Hobby oder eine berufsbegleitende Weiterbildung, etwa zur Praxisanleitung oder palliativen Betreuung. Oftmals erhöht sich der Netto-Stundenlohn gegenüber Kollegen mit einer Vollzeitstelle, da weniger Steuerabzüge gezahlt werden müssen.
Vorteile einer Teilzeitstelle als Altenpfleger.

Was sind die Nachteile einer Teilzeitstelle als Altenpfleger?

Gegenüber einer Vollzeitstelle fällt bei einer Anstellung in Teilzeit das Gehalt geringer aus. Man hat vergleichsweise weniger Chancen auf eine Beförderung als Kollegen, die in Vollzeit arbeiten. Schichtdienst (früh, spät und Nacht) sowie eine körperlich anstrengende Tätigkeit können in der Altenpflege als Nachteil empfunden werden.
Nachteile einer Teilzeitstelle in der Altenpflege.