Arbeitsagentur: Aufgaben, Jobs & Weiterbildungen

Wir sagen dir, welche Aufgaben die Arbeitsagentur hat, welche Möglichkeiten du zur Umschulung oder Weiterbildung hast und welche Unternehmen an deinem Wohnort nach Mitarbeitern suchen.



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Jobs aus der Jobbörse der Arbeitsagentur und vielen weiteren Jobportalen. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche in Deutschland. Eine Suche. Alle Jobs.

Aufgaben der Arbeitsagentur

Die Arbeitsagentur (Bundesagentur für Arbeit) ist ein Dienstleister für die Bürger und Bürgerinnen in Deutschland in Angelegenheiten rund um den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. In nahezu jedem Landkreis oder größeren Stadt steht ein lokaler Standort der Agentur für Arbeit zur Verfügung. Teilweise werden die Aufgaben der Agentur für Arbeit von den Jobcentern (gemeinsame Einrichtung der Arbeitsagentur und des Jobcenters) übernommen.

Leistungen der Arbeitsagentur

  • Förderung der Beschäftigungs- und Erwerbsfähigkeit
  • Vermittlung in Ausbildungs- und Arbeitsstellen
  • Berufsberatung
  • Arbeitgeberberatung
  • Förderung der Berufsausbildung
  • Förderung der beruflichen Weiterbildung
  • Förderung der beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung
  • Leistungen zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen und
  • Entgeltersatzleistungen, wie zum Beispiel Arbeitslosen- oder Insolvenzgeld.

Unterschied zwischen Agentur für Arbeit und dem Jobcenter: Jobcenter betreuen Empfänger von ALG II („Hartz 4“) und vermitteln diese an potenzielle Arbeitgeber. Außerdem gewährt das Jobcenter alle Leistungen für den Lebensunterhalt von Arbeitssuchenden. Die Agentur für Arbeit betreut Empfänger von ALG I und ist zusätzlich für die Bezahlung von Mieten, Betriebskosten und gesetzliche Versicherungen von ALG I und ALG II Empfängern zuständig.

Jobbörse

Die Jobbörse der Arbeitsagentur ist ein gemeinschaftliches Angebot der Bundesagentur für Arbeit in Kooperation mit dem Jobcenter. Auf der Jobbörse JobMESH werden sowohl Stellenangebote vom Jobcenter als auch von der Arbeitsagentur veröffentlicht. Zusätzlich durchsucht die clevere Jobsuchmaschine JobMESH nach weiteren Jobangeboten auf anderen Portalen.

In der Jobsuche von JobMESH werden Stellenangebote von der Arbeitsagentur, vom Jobcenter und vielen weiteren Stellenmärkten angezeigt. Damit gehört JobMESH zu den führenden Anbietern für die Jobsuche.

Jobs

In der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit werden nahezu für jedes Berufsfeld und jedes Karrierelevel passende Jobs ausgeschrieben. Angefangen von Jobs für Ausländer ohne Ausbildung oder ohne Deutschkenntnisse bis hoch spezialisierten Jobs für Akademiker, ist für jeden Bewerbertyp das passende Stellenangebot dabei.

Jobs für Ausländer

Jobs für Bewerber ohne Ausbildung

Du möchtest mehr über deine Möglichkeiten ohne Ausbildung erfahren? Hier findest du alles, was du über einen Beruf ohne Ausbildung wissen solltest.

Jobs für Bewerber mit Ausbildung

Jobs für Quereinsteiger

Tipp für Quereinsteiger in einen anderen Beruf: Ein Berufswechsel in eine Tätigkeit, bei der man seine erlernten Fähigkeiten einsetzen kann, hilft nicht nur bei der Bewerbung, sondern rechtfertigt auch ein höheres Einstiegsgehalt als Quereinsteiger. Hier erfährst du, welche Berufe sich besonders für Quereinsteiger eignen.

Jobs nach Arbeitszeit

Jobsuche

Online-Jobbörsen sind in der heutigen Zeit für die Jobsuche nahezu unverzichtbar. Arbeitgeber nutzen sowohl die Jobbörse der Arbeitsagentur als auch andere Stellenmärkte für ihre Personalbeschaffung. In Deutschland haben sich eine Vielzahl von großen Jobbörsen mit jeweils eigenen Stellen entwickelt. Für Jobsuchende wird es dadurch schwerer, einen kompletten Überblick über freie Arbeitsstellen an ihrem Wohnort zu gelangen.

Bei der Jobsuche sollte man neben der Jobbörse von der Arbeitsagentur auch andere Online-Jobbörsen nach geeigneten Stellenangebote durchsuchen.

Vermittlungsvorschläge

Wer sich arbeitslos gemeldet ist, der erhält regelmäßig Vermittlungsvorschläge aus der Jobbörse der Arbeitsagentur. Dabei handelt es sich um ein Stellenangebot, welches der verantwortliche Sachbearbeiter aufgrund der Kenntnisse und Fähigkeiten als passend für dich einstuft. Deshalb wird die Stellenanzeige an dich übermittelt. Unter Umständen kann es vorkommen, dass ein Stellenangebot nicht 100 % deinen Vorstellungen entspricht.

Ignoriert man die Aufforderung des Arbeitsamtes, sich auf Stellenangebote zu bewerben, dann können Rechtsfolgen, also Sanktionen, verhängt werden.

Bewirb dich proaktiv auf Stellenangebote in der Jobbörse der Arbeitsagentur. Dadurch vermeidest du, dass du dauerhaft gezwungen bist, dich unpassende Vermittlungsvorschläge zu bewerben.

Umschulung

Eine Umschulung ist eine spezielle Form der beruflichen Weiterbildung, die von der Arbeitsagentur angeboten wird. Eine Umschulung führt zu einem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Umschulungen können in Betrieben und Berufsfachschulen durchgeführt werden. Die Abschlussprüfung findet vor der zuständigen Kammer (zum Beispiel Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer) statt. Eine Umschulung ist in der Regel kürzer, als eine reguläre duale Ausbildung.

Umschulungsberufe

  • Altenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Erzieher/in
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Verkäufer/in
  • Mediengestalter/in
  • Fachinformatiker/in
  • Mechatroniker/in
  • Elektroniker/in
  • Kfz-Mechatroniker/in
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
  • Verwaltungsfachangestellte
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachlagerist/in
  • Medizinische/r Fachangestellte/r
  • LKW-Fahrer/in
  • Informatikkaufmann/-frau
  • Pflegefachkraft
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

Voraussetzungen für eine Umschulung

Eine Umschulung, welche durch die Arbeitsagentur gefördert wird, ist unter einer der folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Du arbeitest seit mehr als 4 Jahren nicht mehr in deinem Beruf
  • Dein Berufsfeld bietet keine oder nur eine geringe Zukunftsperspektive
  • Du eignest dich für deinen zukünftigen Beruf
  • Du hast sehr gute Aussichten in deinen neuen Beruf eine Arbeit zu finden.

Weiterbildung

Eine berufliche Weiterbildung kann die Vermittlungschancen, und damit verbunden die Aussicht auf eine neue Arbeit, deutlich verbessern. Die Arbeitsagentur fördert die berufliche Weiterbildung. Entscheidend für die Bewilligung der Kostenübernahme für eine Weiterbildung sind deine Fähigkeiten, dein beruflicher Werdegang und spezielle Vorkenntnisse, die du mitbringst. Berücksichtigt wird ebenfalls deine persönliche Lebenssituation, wie z. B. Familie und Wohnort. Auf Grundlage dieser Faktoren entscheidet das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit, ob eine berufliche Eingliederung oder eine Weiterbildung für dich in Anbetracht kommt.

Berufliche Eingliederung

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei, eine Beschäftigung zu finden und aufzunehmen. Die Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung haben folgenden Ziele:

  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Vermittlungshemmnisse festzustellen, zu verringern oder zu beseitigen
  • Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung
  • Befähigung eine selbstständige Tätigkeit auszuüben
  • Aufnahme einer neuen Beschäftigung zu unterstützen

Berufliche Weiterbildung

Die Arbeitsagentur hat verschiedene Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung.

  • Anpassungsweiterbildung: Bestehende berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sollen erhalten, erweitert oder aktualisiert werden.
  • Umschulung: Ein neuer beruflicher Abschluss soll erlangt werden, um den Wechsel in einen anderen Beruf zu unterstützen.
  • Maßnahmen zum Berufsabschluss: Hat man länger ohne Ausbildung in einem Beruf gearbeitet (z. B. als Helfer), dann kann zum Beispiel eine Maßnahme zum Nachholen einer Abschlussprüfung (Externenprüfung) gefördert werden.

Nicht zu einer förderungsfähigen beruflicher Weiterbildung zählen:

  • Studiengänge an (Fach-)Hochschulen
  • Fremdsprachenunterricht
  • Fachtagungen
  • Existenzgründung
  • Eignungstests

Weiterbildungsmöglichkeiten

Wer mit einer Weiterbildung seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern will, der kann in der Regel eine Übernahme der Kosten im Zusammenhang mit der Weiterbildung beim Arbeitsamt beantragen. Die wichtigste Voraussetzung für die Kostenübernahme durch das Arbeitsamt ist, dass der Antrag auf finanzielle Unterstützung vor Beginn der Maßnahme gestellt und bewilligt wurde. Eine nachträgliche Genehmigung für die Übernahmen der Kosten kommt nur in seltenen Ausnahmefällen vor. Bezieher von ALG II stellen den Antrag auf Kostenübernahme beim zuständigen Jobcenter.

Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen

  • Seminare der IHK
  • Wissenschaftliche Zertifikatskurse
  • Unternehmensinterne Weiterbildungsangebote
  • Weiterbildungsmöglichkeiten der Berufsverbände
  • Weiterbildungsseminare privater Träger
  • Autodidaktische Weiterbildung

Bildungsgutschein

Mit einem Bildungsgutschein kann eine berufliche Weiterbildung oder Umschulung finanziert werden. Der Bildungsgutschein ist der Nachweis vom Kostenträger, wie z. B. die Agentur für Arbeit, mit dem die Kostenübernahme schriftlich bestätigt wird. Der Veranstalter der Weiterbildung kann mit dem Bildungsgutschein die Kosten mit dem Kostenträger nach Durchführung der Maßnahme abrechnen.

Inhalt des Bildungsgutscheins

Folgende Informationen sind auf dem Bildungsgutschein vermerkt:  

  • Ziel der Weiterbildung
  • Dauer der Weiterbildung
  • regionaler Geltungsbereich
  • Art der Kosten, die übernommen werden (z. B. Lehrgangskosten, Fahrtkosten, Verpflegung)
  • Gültigkeitsdauer

Voraussetzungen für einen Bildungsgutschein

Ein Bildungsgutschein wird durch die Arbeitsagentur unter einer der folgenden Voraussetzungen ausgestellt:

  • Die Arbeitslosigkeit kann durch die Weiterbildung beendet werden.
  • Durch die Weiterbildung kann eine drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden
  • Ein fehlender Berufsabschluss kann nachgeholt werden.

Kostenlos weiterbilden mit dem Bildungsgutschein. Das ist der Ablauf.

  1. Bildungsgutschein beantragen
  2. Bildungsgutschein erhalten
  3. Bildungsanbieter finden
  4. Bildungsgutschein einlösen
  5. Kurs absolvieren
  6. Beruflich durchstarten
Wie kann mir die Arbeitsagentur bei der Jobsuche helfen?

Die Agentur für Arbeit bietet umfassende Hilfe bei der Arbeitssuche an. Man muss für die Unterstützung durch das Arbeitsamt aber nicht bereits arbeitslos sein. Auch Arbeitnehmer in einer Anstellung können sich zwecks einer Weiterbildung, Umschulung oder Hilfe bei der Jobsuche beim Arbeitsamt melden.
Arbeitsagentur: Alles, was du über das Arbeitsamt wissen musst.

Welche Maßnahmen werden von der Arbeitsagentur bezahlt?

Die Arbeitsagentur bezahlt Umschulungen in einen neuen Beruf und Weiterbildungen in einem bestehenden Berufsfeld. Die Arbeitsagentur genehmigt übernimmt die Kosten für eine Maßnahme, wenn dadurch die Arbeitslosigkeit beendet werden kann, eine drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden kann oder ein fehlender Berufsabschluss nachgeholt werden kann.
Umschulungen und Weiterbildungen: Das ist bei der Arbeitsagentur möglich.