Kommissionierer: Beruf & Jobs

Wir sagen dir, welche Jobs es als Kommissionierer es gibt, welche Aufgaben du hast und welches Gehalt du in diesem Beruf erwarten kannst. In unserer Jobbörse findest du die besten Stellenangebote als Kommissionierer.



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Stellenangebote im Lager. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Job als Kommissionierer

Der Kommissionierer ist ein unverzichtbarer Mitarbeiter im Lager von Unternehmen. Nach einer eingegangenen Bestellung ermittelt die Fachkraft im Lager mithilfe elektronischer Hilfsmittel den Lagerort, Anzahl, Transportart und die Lieferadresse von Waren.

Beim Zusammenstellen von Warensendungen bedient der Kommissionierer Gabelstapler, Handhubwagen, Regalfahrzeuge, automatische Regalsysteme, Wiege- und Zähleinrichtungen. Wurde die Ware aus dem Lager zusammengestellt, also kommissioniert, dann wird am Computer der Wareneingang bzw. Warenausgang verbucht und anschließend verpackt.

Für Einsatz und Bedienung der Lagertechnik ist technisches Verständnis gefragt. Mit den Waren gehen Kommissionierer mit großer Sorgfalt um. Beim Umgang mit Gabelstaplern oder beim Transport schwerer Güter ist Genauigkeit und Präzision gefragt, um Unfälle zu vermeiden.

Auf Jobsuche? In der Jobsuche findest du Stellenangebote aus allen Branchen, wie z. B. der Logistik, Gesundheitsbranche, Baugewerbe, Gebäudereinigung oder Jobs im Einzelhandel.

Aufgaben eines Kommissionierers

Die Aufgaben eines Kommissionierers sind im Alltag der Lagerlogistik vielfältig. Zu den Hauptaufgaben gehört die Ein- bzw. Auslagerung von Ware und die Bereitstellung der kommissionierten Ware für den Versand. Je nach Größe des Lagers übernimmt der Kommissionierer auch Tätigkeiten bei der Ausgangskontrolle und dem Versand.

Aufgaben eines Kommissionierers:

  • Kommissionierung von Ware mittels Hubwagen & Scanner
  • Zusammenstellung der kommissionierten Ware gemäß Kundenbestellung
  • Scannen von Ware und Ausdruck der Lieferscheine
  • Bereitstellung der Ware am Packtisch 
  • Kontrolle und verpacken der Ware für den Versand
  • Allgemeine Lagertätigkeiten

Job als Kommissionierer: Das sind die Besonderheiten

Als Kommissionierer wird man in verschiedenen Branchen im Lager eingesetzt, die unter Umständen das Tragen von Schutzkleidung erfordert. Üblich sind Sicherheitsschuhe, ggf. auch Handschuhe, Gehörschutz oder Helm. Viele Kommissionierer sind in Lagerräumen bzw. -hallen tätig. In den Hallen kann es kühl sein. Gelegentlich sind Kommissionierer im Außenbereich oder in Kühllagern tätig. Schicht und Nachtarbeit als Kommissionierer ist üblich, wodurch das Gehalt nochmal deutlich gesteigert werden kann.

Gehalt: Wie viel verdient man als Kommissionierer?

Ein Kommissionierer nach einer Ausbildung kann mit einem monatlichen Gehalt zwischen 2.000 und 3.250 Euro brutto rechnen. Quereinsteiger ohne Ausbildung oder Deutschkenntnisse müssen beim Berufseinstieg mit etwas weniger Gehalt und können durch eine Weiterbildung oder Zusatzqualifikation schnell auf das Gehalt auf ein ähnliches Niveau steigern.

Stellenangebote: Wer sucht Kommissionierer?

Kommissionierer werden in allen Branchen mit einer Lagerlogistik gesucht. Das Kommissionieren gehört zu den gängigen Tätigkeiten eines Lagerarbeiters. Grundsätzlich werden Kommissionierer in jedem Unternehmen mit einem Lager gesucht.

In diesen Branchen werden Kommissionierer gesucht:

  • Automobil und Fahrzeugbau
  • Chemie, Pharma, Kunststoff
  • Elektro
  • Glas, Keramik, Rohstoffverarbeitung
  • Handel, Versandhandel
  • Holz und Möbel
  • Metall, Maschinenbau, Feinmechanik, Optik
  • Nahrungs-, Genussmittelherstellung
  • Papier und Druck
  • Textil, Leder und Bekleidung
  • Transport und Verkehr

Karriere als Kommissionierer

Der Job als Kommissionierer ist ein optimaler Einstiegsberuf für Menschen, die keine abgeschlossene Ausbildung haben, wenig Berufserfahrung mitbringen oder noch keine oder geringe Deutschkenntnisse vorweisen können. Stellenangebote als Kommissionierer werden häufig vom Jobcenter an Ausländer und Quereinsteiger ohne Ausbildung empfohlen. Sind die Qualifikationen für ein Stellenangebot nicht ausreichend, dann übernimmt die Arbeitsagentur auch die Kosten für eine Weiterbildung, wie z. B. den Fahrausweis für Flurförderfahrzeuge (Gabelstaplerführerschein).

Wer?Weiterbildungsmöglichkeit
Quereinsteiger, SchulabschlussWeiterbildung als Gabelstaplerfahrer
Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik
abgeschlossene Berufsausbildung,
Abiturienten
Weiterbildung zum Logistikmeister
Studium Lagerlogistik

Einstiegschancen

Ohne Kommissionierer geht in der Lagerlogistik so gut wie nichts – entsprechend begehrt sind gute Kommissionierer in allen Branchen. Die Jobchancen als Kommissionierer sehen heute und zukünftig sehr gut aus, da immer mehr Waren versendet werden und die Unternehmen ihre Lager ausbauen.

Besonders gute Verdienstmöglichkeiten haben Kommissionierer im Einzelhandel, da die Stellenangebote im Schichtdienst und unter erschwerten Bedingungen (Kühlhaus) ausgeschrieben werden. Weitere freie Stellen können bei Versandhändlern, Großhändlern oder im produzierenden Gewerbe gefunden werden.
In unserer Jobbörse findest du unter der Rubrik Stellenangebote in der Logistik tagesaktuell die besten Jobs als Kommissionierer.

Kommissionierer als Quereinsteiger ohne Ausbildung

Als Kommissionierer ohne Ausbildung hat man eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Weiterbildung. Quereinsteiger, die als Kommissionierer arbeiten wollen und keine Ausbildung oder gute Deutschkenntnisse nachweisen können, bietet dieser Job in der Lagerlogistik eine gute Gelegenheit den Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen. Mit etwas Berufserfahrung hat man als Kommissionierer ohne abgeschlossene Ausbildung die Möglichkeit eine Zusatzqualifikation als Gabelstaplerfahrer oder eine Berufsausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik zu beginnen und anschließend das Gehalt deutlich zu steigern.

Du möchtest mehr über deine Möglichkeiten ohne Ausbildung erfahren? Dann findest du hier alles, was du über einen Job ohne Ausbildung wissen musst.

Ausbildung als Kommissionierer

Die Voraussetzungen für den Job als Kommissionierer sind unterschiedlich und abhängig vom Arbeitgeber und Standort. Der Beruf „Kommissionierer“ ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Wer sich für eine Ausbildung als Kommissionierer interessiert, der wird auf eine Vielzahl von Berufsbezeichnungen, wie z. B. Fachlagerist, Transportarbeiter, Lagerarbeiter, Picker, Lagermitarbeiter oder Packer treffen. Eine definierte Ausbildung zum Kommissionierer im Speziellen gibt es nicht. Die offizielle Berufsbezeichnung ist Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik und umfasst Kenntnisse über alle operativen Abläufe (Ware im Wareneingang überprüfen, einlagern, kommissionieren, verpacken und versenden) im Lager.

Mögliche Ausbildungen zum Kommissionierer:

  • Fachkraft für Lagerlogistik, 3 Jahre Ausbildung
  • Fachlagerist (ehemals „Handelsfachpacker“), 2 Jahre Ausbildung
  • Assistent (m/w/d) der Logistik, 2 Jahre Ausbildung
Was macht man beim Kommissionieren?

Der Beruf eines Kommissionierers ist wenig geläufig, obwohl zahlreiche Aufträge des täglichen Warenverkehrs ohne einen Kommissionierer gar nicht erst möglich wären. Der Kommissionierer ist ein fester Bestandteil jeder Lagerlogistik. Er prüft die Ware beim Ein- und Ausgang, ist für die Ein- bzw. Auslagerung von Ware verantwortlich und hilft beim Verpacken sowie Versenden.
Aufgaben eines Kommissionierers: Beruf & Jobs.

Was muss man als Kommissionierer können?

Für Beruf eines Kommissionierers ist keine Ausbildung oder Sprachkenntnisse notwendig. Ein Gabelstaplerführerschein ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Idealerweise bringt man Bereitschaft zur Schichtarbeit und eine gute körperliche Fitness für diesen Beruf mit.
Das muss ein Kommissionierer können: Beruf & Jobs.