Bürohilfe: Beruf & Jobs

Wir sagen dir, was eine Bürohilfe können muss, welche Aufgaben sie hat und welches Gehalt du in diesem Job erwarten kannst. In unserer Jobbörse findest du aktuellen Jobs als Bürohilfe in deiner Nähe (z. B. als Bürohilfe in Teilzeit).



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten derzeit verfügbaren kaufmännischen Jobs in deiner Nähe. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Jobs als Bürohilfe

Eine Bürohilfe führt unterstützende Bürotätigkeiten aus. Als Bürohilfe, auch Bürohilfskraft oder Bürohelfer genannt, werden Personen bezeichnet, die auch ohne kaufmännische Ausbildung einfache Aufgaben im Büro übernehmen. In der Regel erfolgt eine Einarbeitung am Arbeitsplatz, danach kann die Bürohilfe die ihr zugewiesenen Aufgaben eigenverantwortlich ausführen.

Bürohilfen können in verschiedenen Branchen und in Unternehmen verschiedener Größen arbeiten. Sie finden überall dort eine Anstellung, wo Büroarbeiten anfallen. Das kann im Bereich Elektro, Finanzen, Automobil, Sanitär, Immobilien, Möbel und weiteren Bereichen darüber hinaus der Fall sein. Auch wenn keine spezifische Berufsausbildung erforderlich ist, so werden meist Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen in Stellenanzeigen für Bürohilfen vorausgesetzt. Gerade in internationalen Unternehmen sind Englisch und bei Bedarf weitere Fremdsprachenkenntnisse ein großer Pluspunkt.

Aufgaben einer Bürohilfe

Als Bürohilfen arbeiten Menschen ohne kaufmännische Ausbildung. Dennoch werden Erfahrungen im Büro sowie gute Computerkenntnisse meist vorausgesetzt. Bürohilfen sollten gerne unterstützende Aufgaben ausführen und Organisationstalente sein.

Die konkreten Anforderungen richten sich nach dem spezifischen Arbeitsplatz, an dem in der Regel eine gründliche Einarbeitung erfolgt. Bürohilfen sollten grundlegende Fähigkeiten und Kenntnisse im EDV-Bereich mitbringen, mit denen sie im Büro eingesetzt werden können. Bei der Einarbeitung am Arbeitsplatz alle für den jeweiligen Aufgabenbereich notwendigen Details. Im Laufe des Anstellungsverhältnisses für eine bestimmte Branche gewinnen Bürohilfen an Erfahrung, was sie für Firmen der gleichen Branche attraktiv macht.

Das macht eine Bürohilfe:

  • Einsatz am Empfang, um Kunden oder andere Besucher begrüßen
  • Unterstützung, den richtigen Ansprechpartner zu finden oder dabei, dringende Anliegen zu klären.
  • Annahme von Telefonaten und Faxen, Bearbeitung des Mail-Posteingangs
  • Vorbereitung und Annahme von Paketen und Briefen, Kontrolle von Lieferscheinen
  • Scann- oder Kopierarbeiten, Unterstützung bei Schreibtätigkeiten (Serienbriefe, Listen)
  • Vor- und Nachbereitung von Meetings, Sicherstellung, dass Besprechungsräume in einwandfreiem Zustand sind, Bereitstellung von Getränken und Snacks
  • Entlastung von Kollegen (z. B. Bürokaufmann/-kauffrau oder Buchhaltern) im eigenen Unternehmen, durch Sortierung der Ablage oder Dokumentenvorbereitung
  • Beachtung von Lager- und Aufbewahrungsfristen, bspw. für kaufmännische Unterlagen wie Rechnungen
  • Datenbankpflege eines Unternehmens, z. B. Kontaktinformationen und Kommunikationsdaten auf dem neusten Stand halten

Gehalt: Wie viel verdient eine Bürohilfe?

Das durchschnittliche monatliche Gehalt liegt in Deutschland bei 1.900 € brutto, bei einem Vollzeitjob als Bürohilfe. Da es sich bei der Bürohilfe um eine ungelernte Tätigkeit handelt, fällt bei möglichen Gehaltssteigerungen wachsende Berufserfahrung vergleichsweise kaum ins Gewicht. Auch ein großer Arbeitgeber ist keine Garantie für ein höheres Gehalt, da als Bürohilfe ohne Ausbildung kein Tarifvertrag Anwendung findet.

Ausschließlich bei einer Tarifbeschäftigung im öffentlichen Dienst kann mit einer regelmäßigen (leichten) Gehaltserhöhung durch steigende Erfahrungsstufen im Laufe der Jahre gerechnet werden. Jobs als Bürohilfe werden häufig auch an Werkstudenten oder Praktikanten vergeben, die sich in den Semesterferien etwas Geld dazuverdienen wollen. Hier wird meist Mindestlohn gezahlt.

Einstiegschancen

Der Job als Bürohilfe ist ein idealer Einstiegsberuf für Menschen ohne kaufmännische Ausbildung. Bewerber können vor allem in Vollzeit oder in Teilzeit eine Anstellung finden. Somit haben auch Menschen ohne Ausbildung oder Quereinsteiger die Chance, eine Anstellung im Büro zu finden. Ein Schulabschluss, Hauptschul- oder Realschulabschluss sollte allerdings mindestens vorhanden sein.

In unserer Jobbörse findest du tagesaktuell die besten Jobs als Bürohilfe und weitere Stellenangebote für kaufmännische Angestellte in deiner Nähe.

Aufstiegschancen: Mögliche kaufmännische Ausbildungen

Wer seine Gehaltschancen steigern möchte, der kann über eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich nachdenken. Für Bürohilfen bietet sich beispielsweise eine Ausbildung zur Bürokauffrau bzw. zum Bürokaufmann an.

  • Kaufmann/-frau – Versicherungen und Finanzanlagen, 3 Jahre Ausbildung
  • Kaufmann/-frau – Büromanagement, 3 Jahre Ausbildung

Es handelt sich um sogenannte duale Ausbildungen, bei denen die Theorie in der Berufsschule stattfindet und die Praxis direkt im Lehrbetrieb. In der Regel dauern beide Ausbildungen 3 Jahre, können aber bei guten Leistungen oder Vorerfahrung auf 2–2,5 Jahre verkürzt werden.

Was macht man als Bürohilfe?

Bürohilfen übernehmen verschiedene Tätigkeiten innerhalb eines Büros. Ihre Arbeitgeber sind in verschiedenen Branchen ansässig. Beispielsweise begrüßen Kunden, leiten diese zu zum richtigen Ansprechpartner weiter, sind für die Annahme und das Versenden von Paketen zuständig oder nehmen Telefonate entgegen. Auch sind sie für die Vor- oder Nachbereitung von Meetings zuständig, in dem sie Konferenzräume vorbereiten sowie Getränke und Snacks bereitstellen. Die Aufgaben einer Bürohilfe sind vielfältig und unterschieden sich leicht, je nachdem und in welcher Branche sie angestellt sind.
Aufgaben einer Bürohilfe: Beruf & Jobs.

Was muss man als Bürohilfe können?

Bürohilfen sollten gerne unterstützende Tätigkeiten übernehmen und gelernte Kollegen unterstützen, beispielsweise bei der Sortierung der Büroablage oder der Beantwortung von Telefonaten oder E-Mails. Bürohilfen sollten Organisationstalente und Teamplayer sein, denn sie arbeiten mit vielen anderen Menschen zusammen oder arbeiten diesen zu.
Das muss man als Bürohilfe können: Stellenangebote & Jobs.