Als Fahrer in Teilzeit arbeiten

Wir sagen dir, was du bei einem Job als Fahrer in Teilzeit beachten musst und welche Aufgaben du haben wirst. In unserer Jobbörse findest du die besten Teilzeitstellen als Fahrer.



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Jobs als Fahrer und viele weitere Teilzeitstellen. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Job als Fahrer in Teilzeit

Arbeitgeber, die auf den Transport von Gegenständen oder Personen angewiesen sind, suchen immer nach vertrauenswürdigen Mitarbeitern als Fahrer. Viele Unternehmen schreiben ihre Stellenanzeigen sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit aus.

Auf Jobsuche? In der Jobsuche findest du Stellenangebote aus allen Branchen, wie z. B. der Logistik, Gesundheitsbranche, Baugewerbe, Gebäudereinigung oder Jobs im Einzelhandel.

Wöchentliche Arbeitszeit

Es gibt viele gute Gründe, keine Vollzeitstelle zu suchen: Du hast mehr Zeit für die Familie, ein Hobby, Tiere oder eine berufsbegleitende Umschulung. Teilzeitstellen als Fahrer werden seltener als Vollzeitstellen explizit ausgeschrieben, da gute Fahrer immer gesucht werden. Vor allem Berufskraftfahrer, die häufig lange Strecken unterwegs sind, werden meistens in Vollzeit gesucht, da viele Fernstrecken mit einer wöchentlichen Arbeitszeit in Teilzeit nicht möglich wären. Im Nahverkehr als PKW- oder LKW-Fahrer zeigen sich jedoch viele Unternehmen durchaus flexibel bei der Arbeitszeit von Fahrern.

Ein positiver Nebeneffekt bei einer Teilzeitstelle als Fahrer: In bestimmten Konstellationen erhöht sich dein Netto-Stundenlohn. Zum Beispiel: Rechnest Du mit einem Gehalt von 2.500 Euro brutto bei 40 Wochenstunden, verdienst du gerechnet mit 25 Stunden ungefähr 1.000 Euro brutto weniger. Wegen der Steuerprogression (deine Steuerzahlungen steigen mit einem höheren Jahresbruttolohn) bekommst du netto als kinderloser Arbeitnehmer mit Steuerklasse IV zum Beispiel nur rund 600 Euro weniger ausgezahlt. Damit arbeitest du zwar rund ein Drittel weniger, erleidest aber einen deutlich geringeren Nachteil beim Nettogehalt. In Summe steigt bei einer Teilzeitstelle als Fahrer also dein Netto-Stundenlohn gegenüber Kollegen mit einer Vollzeitstelle.

Aufgaben eines Fahrers in Teilzeit

Die Aufgaben eines Fahrers in Teilzeit unterscheiden sich meist gar nicht von Kollegen mit einer Vollzeitstelle. Du bist als Teilzeit-Fahrer für den Transport verschiedenster Gegenstände, Pakete oder Lebensmittel oder auch für den Personentransport zuständig.

Aufgaben eines Fahrers in Teilzeit:

  • Als Auslieferungsfahrer, Paketzusteller, Kurier usw.
    • Fachgerechte Beladung deines Fahrzeugs
    • Pünktliche Auslieferung an die Kunden
    • Kundenkontakt
  • Als Taxifahrer, Chauffeur, Personenbeförderer usw.
    • Personen pünktlich abholen und zum abgesprochenen Ort fahren
    • Besonders sichere Fahrweise notwendig
    • Kundenkontakt
  • Als Berufskraftfahrer, LKW-Fahrer
    • Beladen und Abladen des LKWs
    • Besonders sichere Fahrweise, gerne auch lange Strecken Auto fahren
    • Bereitschaft, regelmäßig über einen längeren Zeitraum unterwegs zu sein und im LKW zu schlafen

Job als Fahrer: Das sind die Besonderheiten

Wer einen Job als Fahrer in Teilzeit annimmt, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass es keinen gesetzlichen Anspruch gibt, später auf eine Vollzeitstelle zu wechseln. Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, aus einem Teilzeitvertrag eine Vollzeitstelle zu machen. Wer nur kurzfristig auf eine Teilzeitstelle angewiesen ist, z. B. weil er kleine Kinder hat oder einen Angehörigen pflegt, sollte darüber nachdenken, eine Vollzeitstelle als Fahrer anzunehmen und vorübergehend eine Brückenteilzeit zu vereinbaren.

Was sind die Vorteile einer Teilzeitstelle als Fahrer?

Bei einer Teilzeitstelle hast du in der Regel eine gute Work-Life-Balance. Dir bleibt mehr Zeit für Familie, deine Hobbys oder eine private oder berufsbegleitende Weiterbildung. Aufgrund der Steuerprogression bekommst du im Verhältnis sogar einen höheren Netto-Stundenlohn als Kollegen in Vollzeit bzw. bleibt dir aufgrund geringerer Steuerzahlungen mehr davon mehr übrig.
Vorteile einer Teilzeitstelle als Fahrer.

Was sind die Nachteile einer Teilzeitstelle als Fahrer?

Wenn du dich für einen Teilzeitjob als Fahrer entscheidest, musst du in einigen Fällen damit rechnen, bei Beförderungen oder Gehaltsgesprächen geringere Aufstiegschancen zu haben. Beförderungen werden meistens eher an Kollegen in Vollzeit vergeben. Je nach Arbeitsbelastung können Überstunden angeordnet werden, weshalb der Vorteil einer Teilzeitstelle dann nicht mehr gegeben ist. Außerdem ist eine niedrigere wöchentliche Arbeitszeit trotz oftmals besserem Netto-Stundenlohn durch die Steuerprogression auch mit einem geringeren Gesamtgehalt am Ende des Monats verbunden. Nur du selbst kannst also entscheiden, ob eine Teilzeitstelle ausreichend für dich ist.
Nachteile einer Teilzeitstelle als Fahrer.