In Vollzeit in der Altenpflege arbeiten

Wir zeigen dir, was du bei einem Job in Vollzeit in der Altenpflege beachten musst und welche Aufgaben dich erwarten. In der Jobbörse JobMESH findest du die besten Vollzeitstellen als Altenpfleger.



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Jobs in der Altenpflege und viele weitere Vollzeitstellen. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs auf einen Blick.

Vollzeitjob als Altenpfleger

Arbeitgeber suchen nahezu immer nach verantwortungsbewussten Mitarbeitern in der Altenpflege, die die Versorgung der Bewohner in Altenheim oder der Tagespflege sicherstellen. Als Vollzeitkraft in der Altenpflege wirst du in erster Linie für die physische Versorgung der Bewohner zuständig sein, aber auch Gespräche und Aktivitäten gehören im Berufsalltag dazu. Eine abgeschlossene Ausbildung zur Pflegefachkraft oder eine Weiterbildung zur Pflegehilfskraft wird gern gesehen und ist oft auch Einstiegsvoraussetzung. Immer öfter werden aber auch Bewerber ohne Ausbildung eingestellt, um alle freien Stellen in der Pflege zu besetzen.

Auf Jobsuche? In der Jobsuche findest du neben Berufen in der Pflege auch Stellenangebote aus verschiedenen weiteren Branchen, wie z. B. der Logistik, Gesundheitsbranche, Baugewerbe, Gebäudereinigung oder Jobs im Einzelhandel.

Aufgaben in der Altenpflege in Vollzeit

Als Vollzeitkraft in der Altenpflege bist du für die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Bewohner zuständig. Zu deinen Aufgaben gehören körperliche und psychische Pflege.

Pflegerisch-medizinische Aufgaben eines Altenpflegers in Vollzeit:

  • Betreuung im Patientenzimmer
  • Betreuung auf der Pflegestation
  • Bei der täglichen Körperpflege (Waschen, Duschen, Toilettengang) unterstützen bzw. diese durchführen
  • Hilfestellung beim Ankleiden geben
  • Medikamente zu- und austeilen
  • Blutdruckmessen
  • Verbände wechseln
  • Versorgung der Bewohner mit Mahlzeiten und Getränken, Hilfestellung beim Essen

Soziale Aufgaben:

  • Tagesablauf gestalten, etwa Spielenachmittage oder kleine Konzerte/Auftritte organisieren
  • Gespräche mit alten Menschen führen
  • Arztbesuche oder Behördengänge begleiten

Außerdem gehören einige administrative Aufgaben bei einem Altenpflege-Job in Vollzeit dazu:

  • Pflegeberichte schreiben
  • Medikamentenbestand überwachen und ggf. nachbestellen
  • Bestellung von Lebensmitteln
  • ggf. Personalplanung, Dienstpläne erstellen (z. B. als Schichtleitung)

Karriere als Altenpfleger in Vollzeit

Da Altenpfleger meist händeringend gesucht werden, sind deine Karrierechancen als Altenpfleger mit abgeschlossener Ausbildung zur Pflegefachkraft (oder auch Pflegehilfskraft mit entsprechender Berufserfahrung) groß. Mit entsprechendem Einsatz und Engagement kannst du beispielsweise zur Schichtleitung oder sogar Heimleitung aufsteigen und verstärkt organisatorisch-administrative Aufgaben außerhalb der Pflege übernehmen.

Auch als Quereinsteiger hast du die Chance auf einen Job in der Altenpflege in Vollzeit, wenn du eine andere oder gar keine Ausbildung abgeschlossen hast. Du solltest gut mit alten Menschen umgehen können, verantwortungsvoll arbeiten und keine Scheu vor Körperpflege haben.

Ohne Pflegeausbildung als Altenpflegehelfer/in arbeiten: Voraussetzung für einen Job in der Altenpflege ohne Ausbildung (als Pflegehilfskraft) ist ein mehrwöchiger Pflegebasiskurs. Die Weiterbildung wird vom Jobcenter und der Arbeitsagentur gefördert. Informiere dich am besten bei dem Arbeitsamt an deinem Wohnort über mögliche Förderungen.

Ohne abgeschlossene Pflegeausbildung beginnst du überwiegend als ungelernte Pflegehilfskraft und übernimmst einfache Aufgaben, wie die Hilfestellung beim Anziehen oder Essen. Mit der Zeit kannst du nach entsprechender Einarbeitung weitere Aufgaben in der Pflege übernehmen. Nach einiger Zeit Berufserfahrung ist es möglich, eine sogenannte Externenprüfung als Altenpflegehelfer abzulegen, um einen qualifizierten Berufsabschluss nachzuholen und somit Gehalt und Karrierechancen zu steigern.

Was sind die Vorteile einer Vollzeitstelle in der Altenpflege?

Als Pflegefachkraft in Vollzeit hast du die beste Rentenvorsorge im Vergleich zu Kollegen mit einer Teilzeitstelle oder anderen Anstellungsform. Unternehmen suchen Altenpfleger aufgrund des vorhandenen Personalmangels meist in Vollzeit, um die Versorgung der Bewohner sicherzustellen. Fortbildungen werden eher gezahlt, als bei einer Anstellung in Teilzeit. Natürlich bedeutet mehr Arbeitszeit auch mehr Gehalt.
Vorteile einer Vollzeitstelle in der Altenpflege.

Was sind die Nachteile einer Vollzeitstelle als Altenpfleger?

Als Vollzeitkraft hast du weniger Zeit für Familie, Freunde oder private Hobbys. Ein Job in der Pflege ist oft körperlich anstrengend, Früh-, Spät- und Nachtschichten gehören zum Arbeitsalltag dazu. Es können Überstunden angeordnet werden, falls es zu wenig Personal gibt.
Nachteile einer Vollzeitstelle in der Altenpflege.