Als Kassierer in Teilzeit arbeiten

Du bist auf der Suche nach einem Job als Kassierer? Wir zeigen dir, was du bei einem Job in Teilzeit als Kassierer beachten musst und welche Aufgaben du haben wirst. In unserer Jobbörse findest du die besten Teilzeitjobs an der Kasse (z. B. im Supermarkt, Baumarkt oder im Drogeriemarkt).



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Jobs im Einzelhandel und viele weitere freie Teilzeitstellen. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Jobs als Kassierer in Teilzeit

Insbesondere im Einzelhandel werden verschiedene Jobs als Kassierer in unterschiedlichen Bereichen vergeben. Vor allem Supermärkte, Baumärkte und Haushaltswarengeschäfte (Drogeriemärkte) suchen immer wieder nach zuverlässigem Personal für die Kassen. Neben Kassierer-Jobs in Vollzeit werden auch viele freie Stellen in Teilzeit ausgeschrieben.

Auf der Suche nach einer Teilzeitstelle, aber der Einzelhandel ist nicht dein Ding? In der Jobsuche findest du Stellenangebote in Teilzeit aus verschiedenen Branchen, beispielsweise in der Logistik, Gesundheitsbranche, dem Baugewerbe oder der Gebäudereinigung.

Wöchentliche Arbeitszeit in Teilzeit

Teilzeitstellen im Einzelhandel werden ab ca. 18 Wochenstunden vergeben, maximal werden in der Regel 30 bis 35 Stunden wöchentlich gearbeitet. Spätestens ab 35 Stunden wird von einer Anstellung in Vollzeit gesprochen. Für Bewerber gibt es unterschiedliche Gründe, eine Teilzeitstelle gegenüber einem Vollzeitjob vorzuziehen. Es bleibt mehr Zeit für Freunde und Familie, Hobbys, Haustiere oder eine (meist berufliche) Weiterbildung. Auch wenn du einen Angehörigen pflegst oder kleine Kinder hast, bietet sich ein Teilzeitjob mit einer begrenzten Stundenanzahl an.

Es gibt die Möglichkeit vertraglich eine Brückenteilzeit oder Elternteilzeit zu vereinbaren, um später wieder in Vollzeit arbeiten zu können. Andernfalls besteht kein gesetzlicher Anspruch, die Stunden auf eigenen Wunsch zu einem späteren Zeitpunkt zu erhöhen.

Ein Vorteil bei einer Teilzeitanstellung als Kassierer: Du zahlst weniger Einkommenssteuer. Wenn du mit einer 40-Stunden-Woche ein Gehalt von 2.500 Euro brutto bekommst, verdienst du mit 25 Stunden ungefähr 1.000 Euro brutto weniger. Wegen der Steuerprogression bekommst du aber als kinderloser Arbeitnehmer mit Steuerklasse IV nur rund 600 Euro netto weniger ausgezahlt. Du arbeitest zwar rund ein Drittel weniger, hast aber einen deutlich geringeren Nachteil beim Nettogehalt. In Summe steigt bei einer Teilzeitstelle also oft der Netto-Stundenlohn gegenüber Kollegen mit einer Vollzeitstelle, da weniger Abgaben fällig werden.

Aufgaben eines Kassierers in Teilzeit

Kassierer in Teilzeit haben dieselben Aufgaben wie ihre Kollegen in Vollzeit. In erster Linie sind sie für das Abkassieren verschiedener Waren an der Kasse zuständig. Aber auch weitere Aufgaben darüber hinaus sind im Beruf als Kassierer häufig.

  • Kassiertätigkeiten
    • Abkassieren der Waren an der Kasse
    • Korrekte Wechselgeldherausgabe
    • Umtäusche und Rückabwicklungen durchführen
    • Rückfragen von Kunden zu Preisen und Angeboten klären
    • Kassenabrechnungen durchführen

Aufstiegschancen als Kassierer in Teilzeit

Als Kassierer hast du gute Chancen in eine andere berufliche Position des Einzelhandels aufzusteigen. Viele Kassierer haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Verkäufer, die 2 Jahre dauert. Ausgehend von dieser Grundausbildung für den Einzelhandel kannst du im Anschluss durch eine berufliche Weiterbildung den nächsten Schritt zum Einzelhandelskaufmann oder -kauffrau wagen. Hier übernimmst du neben Kassiertätigkeiten und Kundenberatungen in der Filiale auch kaufmännische Tätigkeiten, wie etwa die Auswertung von Verkaufszahlen oder das Erstellen von Angeboten. Mit ausreichend Ehrgeiz und Engagement in Kombination mit entsprechender Berufserfahrung, gibt es später die Möglichkeit zur Übernahme einer Leitungsposition, etwa als Abteilungsleitung oder Filialleitung. Dafür ist eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann oder vergleichbar in der Regel eine Voraussetzung.

Hast du keine abgeschlossene Ausbildung, sind die Karriereaussichten nicht ganz so hoch. Mit Ehrgeiz kannst du eine gut bezahlte Anstellung als Kassierer bzw. Verkäufer finden oder zunächst eine Ausbildung nachholen oder eine Umschulung absolvieren. Danach stehen dir die wieder genannten Karriereschritte offen.

Als Kassierer von Teilzeit auf Vollzeit wechseln

Wenn du einen Job in Teilzeit beginnst, aber später (wieder) in Vollzeit als Kassierer arbeiten möchtest, solltest du vertraglich sofort eine Brücken- oder Elternteilzeit vereinbaren. Andernfalls hast du keinen gesetzlichen Anspruch darauf, später auf eine Vollzeitstelle zu wechseln. Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, aus einem Teilzeitvertrag eine Vollzeitstelle zu machen. Grundsätzlich hast du im Einzelhandel aber gute Chancen, auf eigenen Wunsch jederzeit ohne vertragliche Vorvereinbarung in Vollzeit zu arbeiten. Zuverlässige Kassierer werden nahezu immer von Einzel- und Großhändlern gesucht.

Was sind die Vorteile einer Teilzeitstelle als Kassierer?

Als Kassierer in Teilzeit bleiben mehr Zeit für Familie, Freunde, Hobbys oder berufliche bzw. private Weiterbildungen. Die Steuerabgaben fallen geringer aus als bei einer Anstellung in Vollzeit. Der Netto-Stundenlohn steigt somit im Vergleich zu Kollegen, die in Vollzeit arbeiten.
Vorteile eines Teilzeitjobs als Kassierer.

Was sind die Nachteile eines Teilzeitjobs als Kassierer?

Wer in Teilzeit arbeitet, verdient weniger als Arbeitnehmer in Vollzeit. Zudem gibt es bei einer Anstellung in Teilzeit meist weniger Chancen auf Beförderungen oder mehr Gehalt. Es wird monatlich weniger Geld in die Rentenversicherung einbezahlt, was eine geringere Rente zur Folge hat als bei einem Vollzeitjob.
Nachteile einer Anstellung als Kassierer in Teilzeit.