Als Verkäufer in Teilzeit arbeiten

Du möchtest als Verkäufer arbeiten? Wir zeigen dir, was du bei einem Job als Verkäufer in Teilzeit beachten musst und welche Aufgaben du haben wirst. In unserer Jobbörse findest du die besten Teilzeitstellen im Verkauf (z. B. im Supermarkt, Baumarkt oder im Textileinzelhandel).



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Jobs im Einzelhandel und viele weitere Teilzeitstellen. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Jobs als Verkäufer in Teilzeit

Im Einzelhandel findet man viele Teilzeitjobs für Verkäufer in verschiedenen Bereichen. Supermärkte, Drogeriemärkte, Baumärkte, aber auch Elektrofachmärkte oder Autohändler suchen nach gutem Verkaufspersonal, die sich für Waren aus dem Produktsortiment des Unternehmens begeistern und diese verkaufen. Neben Vollzeitjobs gehören Teilzeitjobs zu der häufigsten Anstellungsform für Jobs als Verkäufer.

Auf der Suche nach einer Teilzeitstelle? In der Jobsuche findest du Stellenangebote in Teilzeit aus verschiedenen Branchen, beispielsweise in der Logistik, Gesundheitsbranche, dem Baugewerbe oder der Gebäudereinigung.

Wöchentliche Arbeitszeit

Die wöchentliche Arbeitszeit bei Teilzeitstellen im Einzelhandel beginnt bei ca. 18 Wochenstunden, maximal werden in der Regel 35 Stunden wöchentlich gearbeitet. Für Bewerber gibt es viele gute Gründe, nicht in Vollzeit zu arbeiten: Es bleibt mehr Zeit für Freunde und Familie, Haustiere, Hobbys oder (meist berufliche) Weiterbildung.

Ein positiver Nebeneffekt bei einer Teilzeitstelle als Verkäufer: In bestimmten Konstellationen erhöht sich der Netto-Stundenlohn. Ein Beispiel: Wenn du mit einer 40-Stunden-Woche ein Gehalt von 2.500 Euro brutto bekommst, verdienst du mit 25 Stunden ungefähr 1.000 Euro brutto weniger. Wegen der Steuerprogression bekommst du aber als kinderloser Arbeitnehmer mit Steuerklasse IV nur rund 600 Euro netto weniger ausgezahlt. Du arbeitest zwar rund ein Drittel weniger, hast aber einen deutlich geringeren Nachteil beim Nettogehalt. In Summe steigt bei einer Teilzeitstelle als Verkäufer also der Netto-Stundenlohn gegenüber Kollegen mit einer Vollzeitstelle – am Ende des Monats bleibt vom Gehalt mehr über.

Aufgaben eines Verkäufers in Teilzeit

Egal ob bei einer Anstellungsform in Vollzeit oder Teilzeit – als Verkäufer im Einzelhandel oder auch Großhandel bist du dafür zuständig, Kunden zu beraten, Einkäufe abzukassieren und Waren aufzufüllen. Je nach Branche hast du mit dem reinen Warenhandling mehr oder weniger zu tun (im textilen Einzelhandel, Supermarkt oder der Drogerie recht viel, in der Automobilbranche eher wenig).

  • Beratung und Verkauf
    • Beratung von Kunden
    • Offene Fragen klären
    • Produktexpertise zeigen
  • Kassiertätigkeiten
    • Abkassieren der Waren an der Kasse
    • Umtäusche und Rückabwicklungen durchführen
    • Rückfragen von Kunden zu Preisen klären
  • Warenpräsentation & Warenverräumung
    • Gelieferte Ware annehmen und präsentieren
    • Auffüllen von Ware
  • Kaufmännische Tätigkeiten
    • Angebote erstellen
    • Kaufverträge aufsetzen
    • Auswertung verkaufsrelevanter Zahlen (KPIs)

Karriere als Verkäufer in Teilzeit

Wenn du als Verkäufer eine Karriere im Einzel- oder Großhandel anstrebst, kannst du durch eine berufliche Weiterbildung den nächsten Schritt als Einzelhandelskaufmann oder -kauffrau beginnen. Mit ausreichend Ehrgeiz und Engagement in Kombination mit entsprechender Berufserfahrung, gibt es später die Möglichkeit zur Übernahme einer Leitungsposition, etwa als Abteilungsleitung oder Filialleitung. Weiterbildungen zum Handelsfachwirt oder Betriebswirt ermöglichen berufliche Positionen als Regionalleitung bzw. Area-Manager, in denen du nicht mehr selbst im Verkauf tätig bist. Du bist für die Führung ausgewählter Filialen in einer bestimmten Region verantwortlich und unterstützt diese bei Problemen und Rückfragen.

Als Verkäufer von Teilzeit auf Vollzeit wechseln

Wenn du einen Job als Verkäufer Teilzeit annimmst, aber später gerne (wieder) in Vollzeit arbeiten möchtest, solltest du vertraglich eine Brücken- oder Elternteilzeit vereinbaren. Andernfalls hast du keinen Anspruch, später auf eine Vollzeitstelle zu wechseln. Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, aus einem Teilzeitvertrag eine Vollzeitstelle zu machen. Grundsätzlich hast du im Einzelhandel oder im Beruf als Verkäufer aber gute Chancen, auch später auf eigenen Wunsch ohne vertragliche Vereinbarung in Vollzeit zu arbeiten. Gutes Verkaufspersonal wird nahezu das ganze Jahr über von Einzel- und Großhändlern gesucht.

Mit einer Teilzeitstelle als Verkäufer hat man mehr Zeit für Familie, Freunde, private Interessen oder berufliche Weiterbildung. Da weniger Steuern gezahlt werden müssen, erhöht sich meist der Netto-Stundenlohn im Vergleich zu Kollegen mit einer Vollzeitanstellung.
Vorteile einer Teilzeitanstellung als Verkäufer.

Was sind die Nachteile einer Teilzeitstelle als Verkäufer?

Im Vergleich zu Kollegen mit einer Vollzeitstelle hat man in Teilzeit meist weniger Chancen auf Beförderungen oder Gehaltssteigerungen. Weniger wöchentliche Arbeitszeit bedeutet am Ende des Monats auch weniger Gehalt. Oftmals fallen in Teilzeitjobs Überstunden an, weshalb die Vorteile einer guten Work-Life-Balance dann nicht mehr unbedingt gegeben sind.
Nachteile einer Anstellung als Verkäufer in Teilzeit.