Innenarchitekt: Stellenangebote & Jobs

JobMESH gehört zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen warten auf dich. Hier findest du die besten sowie aktuellsten Stellenangebote & Jobs als Innenarchitekt in deiner Nähe, die derzeit von Architektur- oder Innenarchitekturbüros ausgeschrieben werden.

154 Jobs gefundenSeite 1 von 14
Solution Architect Oracle - Robotron eCount (m/w/d)
E.ON Grid Solutions GmbH
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
SAP Retail Solution Architect (w/m/d)
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Solution Architect Oracle - Robotron eCount (m/w/d)
E.ON Grid Solutions GmbH
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
WIR SUCHEN UNTERSTÜTZUNG! Architekt/in (m/w/d)
E.ON Grid Solutions GmbH
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Senior Observability Architect Remote (m/w/d)
XIBIX Solutions GmbH
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitRemoteUnbefristet
SAP Retail Solution Architect (w/m/d)
EY (Ernst & Young GmbH)
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Architekt als Gruppenleitung Hoch- und Tiefbau (m/w/d)
MVV Netze GmbH
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Senior SAP Entwickler / Architekt (w/m/d)
SI PRO GmbH Gesellschaft für Systemintegration und Geschäftsprozeßgestaltung
Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Senior SAP Entwickler / Architekt (w/m/d)
SI PRO GmbH Gesellschaft für Systemintegration und Geschäftsprozeßgestaltung Karriere
68 Mannheim, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Innenarchitekt / Architekt (w/m/d) als (Junior-) Planer
Drees & Sommer SE
68167 Mannheim
TeilzeitUnbefristet
Architekt als Gruppenleitung Hoch- und Tiefbau (m/w/d)
MVV Netze GmbH
68167 Mannheim
VollzeitUnbefristet
Architekt*in/Bauingenieur*in (m/w/d) in der Sachbearbeitung beim Sachgebiet Hochbau und Bauunterhaltung, Immobilienmanagement
Stadtverwaltung Viernheim
68519 Viernheim
TeilzeitUnbefristet
Architektin/Bauingenieurin (m/w/d) in der Sachbearbeitung beim Sachgebiet Hochbau und Bauunterhaltung, Immobilienmanagement
Stadtverwaltung Viernheim
68519 Viernheim
TeilzeitUnbefristet
Tragwerksplaner (m/w/d) für Parkhäuser
GOLDBECK GmbH
Hirschberg an der Bergstraße, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Bauzeichner / Bauzeichnerin (m/w/d) für die Planung von Straßen und Radwegen
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
69 Heidelberg, Deutschland
VollzeitUnbefristet

Stellenangebote als Innenarchitekt

Stellenangebote als Innenarchitekt werden überall dort ausgeschrieben, wo man nach Experten für die Gestaltung von Innenräumen sucht. Du kannst den Job branchenübergreifend ausüben. Zu den beliebtesten Einsatzfeldern zählen der Wohnungsbau, das Messe- und Veranstaltungsdesign sowie die Anstellung als Innenarchitekt in einer Unternehmensberatung. Darüber hinaus ist der Einsatz im öffentlichen Sektor denkbar, um an Projekten im öffentlichen Raum zu arbeiten (z. B. bei Planungs- oder Bauämtern). Offene Stellen richten sich an Berufsanfänger mit abgeschlossenem Studium, Berufserfahrene und Quereinsteiger, die den Studiengang Innenarchitektur abgeschlossen haben oder alternativ mehrjährige Berufserfahrung mitbringen.

Um dich “Innenarchitekt/in” nennen zu dürfen, musst du vielerorts ein Studium im Bereich Gestaltung/Design und zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen. Nur unter diesen Voraussetzungen kannst du Mitglied in einer Architektenkammer werden.

Architekt, Innenarchitekt & Co.: Jobs in der Architekturbranche

In der Architekturbranche gibt es eine Vielzahl von Jobs und Berufsfeldern. Für einige dieser Jobs benötigst du eine Zulassung, z. B. als Innenarchitekt oder Architekt im Hochbau. Hintergrund sind sowohl der Verbraucherschutz als auch die Qualitätssicherung, die mit einer architektonischen Vorbildung einhergehen. Ohne gesonderte Zulassung kannst du als Bautechniker, Bauleiter, Bauzeichner, Energieberater, BIM-Techniker, Raumausstatter, Immobilienfotograf und in vielen anderen Jobs arbeiten. Auch Begriffe wie “Interior Designer” oder “Raumgestalter/in” sind in Deutschland nicht geschützt. Häufig empfiehlt sich eine Ausbildung im jeweiligen Bereich, um die erforderliche Fachkenntnis zu erlangen.

Wer einen Job in der Architekturbranche ausüben möchte, der eine Eintragung in der Architektenliste eines Bundeslandes voraussetzt, kann aus einer von vier Fachrichtungen wählen:

  • Architekt/in (Hochbau): Ein Architekt im Hochbau entwirft Gebäude und Bauwerke. Er koordiniert den gesamten Bauprozess, kennt relevante Vorschriften und setzt auf umweltfreundliche Technologien. Der Ansatz im Beruf des Architekten ist sowohl technisch als auch strukturell, d. h. er verbindet Gestaltung & Design mit Praktikabilität und Wirtschaftlichkeit.
  • Innenarchitekt/in: Steht ein Gebäude bzw. Bauwerk, kommt der Innenarchitekt zum Einsatz. Er entwirft die Raumaufteilung und -konzeption, wählt Materialien und Möbel aus und sorgt so für ein stimmiges Raumklima. Ein Innenarchitekt kann sich auch mit weiteren Themen befassen, z. B. mit Beleuchtungsplänen oder der Raumakustik.
  • Landschaftsarchitekt/in: Ein Landschaftsarchitekt plant und gestaltet Außenräume, darunter Parks, Gärten, Plätze und öffentliche Grünanlagen. Er berücksichtigt dabei sowohl ästhetische als auch ökologische Aspekte und schafft nachhaltige Landschaftsdesigns.
  • Stadtplaner/in: Ein Stadtplaner analysiert städtische Gebiete, um Entwicklungsstrategien zu entwerfen, die den Bedürfnissen von Bevölkerung und Umwelt gerecht werden. Dafür berücksichtigt er Faktoren wie Verkehr, Wohnraum, Grünflächen und die lokale Infrastruktur.

Stellenbezeichnungen für Jobs als Innenarchitekt in der Jobbörse

  • Innenarchitekt (m/w/d)
  • Projektleiter (m/w/d)
  • Senior Innenarchitekt (m/w/d)
  • Innenarchitekturberater (m/w/d)
  • Interior Designer (m/w/d)
  • Freiberuflicher Innenarchitekt (m/w/d)
  • Ausstellungsdesigner (m/w/d)
  • Sachverständiger – Innenarchitektur (m/w/d)
  • Werkstudent – Innenarchitektur (m/w/d)

Was du als Innenarchitekt machst

Als Innenarchitekt hat man die wichtige Aufgabe, Innenräume zu planen und zu gestalten, den Bauprozess zu beaufsichtigen und Qualitätsstandards sicherzustellen. Übliche Einsatzorte sind die firmeninternen Büro- und Atelierräume, Gebäude und Bauwerke vor Ort (z. B. bei Hausbesitzern) oder auch das mobile Arbeiten im Home-Office. Das machst du als Innenarchitekt:

  • Kunden beraten: Wirst du als Innenarchitekt beauftragt, besprichst du dich im ersten Schritt mit deinem Kunden. Du erkundigst dich nach seinen Bedürfnissen und Anforderungen und berücksichtigst diese während des gesamten Bauprozesses.
  • Entwürfe anfertigen: Auf Basis des Vorgesprächs fertigst du Skizzen und 3D-Modelle an, die einen ersten Einblick in deine Arbeit geben. Gemeinsam mit deinem Kunden entscheidest du, wie die Innenräume im Detail gestaltet werden sollen.
  • Vorbereitungen treffen: Als Innenarchitekt bist du auch für die Auswahl der Materialien verantwortlich, die im Innenraum verwendet werden. Dazu zählen Bodenbeläge, Wandverkleidungen, Möbelstoffe und weitere Einrichtungselemente. Außerdem legst du großen Wert auf Farben, Stil und Raumlayouts, damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt.
  • Projektmanagement: Um wirtschaftlich zu bleiben, musst du Budgets erstellen und verwalten. Du definierst Meilensteine, koordinierst Teams und stellst sicher, dass die finanziellen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Benötigst du Unterstützung, kannst du für diese Tätigkeiten einen Projektmanager beauftragen.
  • Bauprozesse beaufsichtigen: Es zählt auch zu deinen Aufgaben als Innenarchitekt, die Bauprozesse zu überwachen. Dafür arbeitest du mit verschiedenen Fachleuten wie Architekten, Bauunternehmern und Handwerkern zusammen. Am Ende steht die Abnahme des Bauprojekts.
  • Qualitätsmanagement: Das Qualitätsmanagement spielt eine entscheidende Rolle, um sicherzustellen, dass deine gestalterischen Visionen effektiv umgesetzt wurden – und dass die Erwartungen der Kunden erfüllt wurden. Dazu gehören auch die rasche Mängelbeseitigung und Feedback-Runden im Team.

Was du als Innenarchitekt bekommst

Der Beruf des Innearchitekten kann neben einem attraktiven Gehalt auch zahlreiche Zusatzleistungen bieten. Beachte jedoch, dass diese Zusatzleitungen von Arbeitgeber zu Arbeitgeber variieren können. Das bekommst du häufig als Innenarchitekt:

  • Ein ansprechendes Gehalt, teilweise Bezahlung nach Tarifvertrag
  • Bis zu 30 Urlaubstage
  • Einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz mit Firmenwagen und Arbeits-Smartphone sowie betrieblichen Zusatzleistungen (z. B. Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Altersvorsorge)
  • Einarbeitung durch erfahrene Teamkollegen garantiert (insbesondere als Junior-Innenarchitekt nach dem Studium)
  • Entwicklungsperspektiven: Die Möglichkeit, an fachlichen und persönlichen Weiterbildungen teilzunehmen oder einen Master-Abschluss zu erlangen
  • Ein anspruchsvolles Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung
  • Interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgaben
  • Mitarbeit im motivierten, familiären Team
  • Ein angesehener Job mit gesellschaftlicher Verantwortung, etwa in Bezug auf die Energiewende und nachhaltiges Bauen

Was du als Innenarchitekt können solltest

Als Innenarchitekt sollte man über fundierte Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung, Design und Baurecht verfügen. Das genaue Anforderungsprofil in der Stellenbeschreibung hängt vom Tätigkeitsfeld des Arbeitgebers und seiner Zielgruppe ab. In der Regel musst du im Job als Innenarchitekt folgende Kenntnisse und Fertigkeiten mitbringen:

  • Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium der Innenarchitektur oder alternativ mindestens 10 Jahre Berufserfahrung mitbringen (bundeslandspezifisch, je nach Architektenkammer) / Weiterbildungen sind ein großes Plus
  • Idealerweise erste Berufserfahrung + Zulassung als Innenarchitekt
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Führerschein Klasse B (um die Baustellen zu erreichen)
  • Ggf. Reisebereitschaft
  • Interesse an firmeneigener Technik sowie den Abläufen im Unternehmen
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Genauigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS Office, CAD-Programmen, BIM-Software etc.
  • Durchsetzungsstarkes, bestimmtes und kommunikatives Auftreten
  • Organisationsgeschick und Beratungskompetenz
  • Eigenverantwortliche, kreative und strukturierte Arbeitsweise

Du interessierst dich für einen Job als Innenarchitekt? Im Ratgeber zum Beruf des Innenarchitekten erhältst du alle Infos zu Aufgaben, Gehalt und Karrieremöglichkeiten.

Bewirb dich als Innenarchitekt

Der Job als Innenarchitekt eignet sich besonders für Bewerber, die Ästhetik schätzen und klare gestalterische Visionen haben. Deine Kreativität solltest du mit einem grundlegenden technischen Verständnis verbinden können und stets aufgeschlossen für Veränderungen sein.

Das klingt interessant für dich? Dann freuen sich Arbeitgeber auf deine Bewerbung unter Angabe deiner Verfügbarkeit und Gehaltsvorstellungen. Nutze dafür einfach das Online-Formular auf der Website oder reiche Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse per E-Mail bzw. auf dem Postweg ein. Ein Ansprechpartner vom Unternehmen wird sich im Anschluss bei dir melden.

Jobs als Innenarchitekt

Als Innenarchitekt ist man dafür verantwortlich, Raumkonzepte unter gestalterischen, wirtschaftlichen und nachhaltigen Gesichtspunkten zu planen. Der Job erfordert somit ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, auch in stressigen Arbeitsphasen. Stellen für Innenarchitekten werden von Arbeitgebern bevorzugt in Vollzeit besetzt. Es ist aber auch möglich, einen Job als Innenarchitekt in Teilzeit zu finden. In der Regel kannst du mit einem unbefristeten Arbeitsverhältnis rechnen. Chancen auf einen Job als Innenarchitekt haben auch Quereinsteiger, die zuvor einen anderen Beruf ausgeübt und nun ein Studium der Innenarchitektur abgeschlossen haben.

Wer kein Studium vorweist, aber trotzdem im Bereich der Innenarchitektur tätig sein möchte, kann eine Ausbildung zum Assistenten für Innenarchitektur machen. Assistenten und Assistentinnen für Innenarchitektur unterstützen bei der Koordination von Projekten, der Erstellung von Entwürfen und der Kundenkommunikation. Erfahre hier alles über die Ausbildung an einer Berufsfachschule.

Jobs als Innenarchitekt in Vollzeit

Die meisten Jobs als Innenarchitekt werden in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit zwischen 35 und 40 Stunden ausgeschrieben. Die genaue Verteilung der Wochenstunden ist meist tariflich geregelt. Eine Vollzeitanstellung hat den Vorteil, dass man dem Arbeitgeber umfänglich zur Verfügung steht. So erhöht man nicht nur sein Gehalt, sondern öffnet sich auch neue berufliche Türen. Vollzeit-Mitarbeiter werden meist bevorzugt befördert und haben vielseitige Kompetenzen. Darüber hinaus kannst du deine Kunden und Projekte als Innenarchitekt in Vollzeit bestmöglich betreuen.



Jobs als Innenarchitekt in Teilzeit

Es gibt viele Unternehmen, die in ihren Stellenangeboten nach Innenarchitekten in Teilzeit suchen. Das Arbeitszeitmodell Teilzeit eignet sich für Bewerber, die nebenberuflich einer anderen Tätigkeit nachgehen oder weniger Stress ausgesetzt sein wollen. Allerdings fällt ihr Gehalt auch geringer aus als das von Innenarchitekten in Vollzeit. Im Schnitt arbeitet man als Teilzeit-Innenarchitekt zwischen 15 und 30 Stunden pro Woche, je nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber.

Du möchtest nur vorübergehend in Teilzeit arbeiten und später auf Vollzeit wechseln? Dann solltest du mit deinem Vorgesetzten über die Möglichkeit einer Brückenteilzeit sprechen.



Quereinsteiger Jobs als Innenarchitekt

Ein Quereinstieg als Innenarchitekt ist grundsätzlich möglich, kann aber mit einigen Herausforderungen verbunden sein. Eine zwingende Voraussetzung stellt das abgeschlossene Innenarchitektur-Studium dar. Ohne dieses Studium ist es in der Regel nicht möglich, die Zulassung als Innenarchitekt zu erlangen. Es gibt jedoch Ausnahmen: Du führst seit mehr als 10 Jahren Tätigkeiten aus, die denen eines Innenarchitekten gleichwertig sind oder du kannst gegenüber der Architektenkammer Kenntnisse nachweisen, die denen eines Studiums (inklusive Berufserfahrung) entsprechen. Wie die Aufnahme für Quereinsteiger geregelt ist, erfährst du bei der jeweiligen Architektenkammer.

Um deine Chancen für einen Quereinstieg zu erhöhen, solltest du früh den technologischen Wandel im Blick behalten – insbesondere in der Baubranche. Es gibt eine Reihe von Fort- und Weiterbildungen, die dich als Innenarchitekt für die berufliche Neuorientierung wappnen. Trotz der zahlreichen Herausforderungen kann ein Quereinstieg als Innenarchitekt durchaus erfolgreich sein. Auch in Krisenzeiten wird gebaut, vor allem im Feld der kritischen Infrastruktur (Gesundheitssektor, Bildung etc.). Mit einer großen Portion Engagement, Lernbereitschaft und Flexibilität kannst du dich in einem neuen Umfeld zurechtfinden und als Innenarchitektur-Quereinsteiger erfolgreich sein.



Innenarchitektur: Jobs für Studenten

Angehende Innenarchitekten haben die Möglichkeit, schon während des Studiums erste Berufserfahrung zu sammeln. Als Werkstudent im Bereich Innenarchitektur unterstützt man das Team bei der Entwicklung von Raumkonzepten, der Materialauswahl und der Erstellung von Entwürfen. Man kann an Meetings und Baubesprechungen teilnehmen, um Einblicke in die Projektarbeit zu erhalten. Zudem besteht die Möglichkeit, das theoretisch erworbene Wissen in der Praxis anzuwenden. Voraussetzung für eine Werkstudenten-Tätigkeit ist, dass man im Studiengang Innenarchitektur eingeschrieben ist. Deine maximale Arbeitszeit darf 20 Stunden/Woche nicht überschreiten.



Geringe Deutschkenntnisse: Jobs als Innenarchitekt finden

Es ist sehr schwierig, als Innenarchitekt mit geringen Deutschkenntnissen zu arbeiten. Die meisten Arbeitgeber erwarten ausgezeichnete Deutsch- und gute Englischkenntnisse. Du musst die Wünsche von Vorgesetzten, Auftraggebern und Kollegen verstehen und Arbeitsanweisungen auf Deutsch geben können. In einigen global ausgerichteten Unternehmen oder Projekten könnten Englischkenntnisse ausreichen. Dennoch wäre es in den meisten Fällen vorteilhaft, sich zumindest grundlegende Deutschkenntnisse anzueignen, z. B. über einen geförderten Sprachkurs für ausländische Fachkräfte.



Beliebte Suchanfragen nach Jobs für Innenarchitekten in deiner Nähe

Welche Stellenangebote für Innenarchitekten gibt es?

Stellenangebote für Innenarchitekten werden größtenteils als Vollzeitjob in den Jobbörsen ausgeschrieben. Hin und wieder findet man auch Innenarchitektur-Jobs in Teilzeit, dies ist jedoch seltener der Fall. Die Stellenangebote richten sich an Absolventen des Studiengangs Innenarchitektur (oder vergleichbar) und Quereinsteiger mit den entsprechenden Voraussetzungen. Interessenten mit wenig Berufserfahrung können sich bewerben und nach 2 Jahren die Zulassung als Innenarchitekt/in erhalten. Als Arbeitgeber kommen Büros für Innenarchitektur, Ingenieurbüros und der öffentliche Sektor in Betracht. Darüber hinaus kann man als Innenarchitekt bei Raumausstattungsbetrieben, Möbelherstellern oder im Messebau arbeiten.

Was muss man als Innenarchitekt können?

Als Innenarchitekt muss man ein Händchen für Gestaltung und Technik mitbringen. Der Job ist mit einer erhöhten Verantwortung verbunden, z. B. in Bezug auf nachhaltiges Bauen. Man muss kreative Gestaltungsfähigkeiten besitzen, technisches Verständnis für Bauprojekte und Materialien haben und über starke Kommunikationsfähigkeiten verfügen. Beratungskompetenz, Kenntnisse des Projektmanagements und Organisationsfähigkeiten sind unerlässlich, um Entwürfe erfolgreich umzusetzen und Kundenanforderungen zu erfüllen. Zu beachten ist, dass man den Job in der Regel nur mit einem abgeschlossenen Innenarchitektur-Studium ausüben darf. Hilfreich ist auch die Eintragung in der Liste einer Architektenkammer, womit man die Berufsbezeichnung “Innenarchitekt/in” übernimmt.