Elektroingenieur: Stellenangebote & Jobs

Willkommen auf der Jobbörse JobMESH mit mehr als 1,9 Millionen Stellenangeboten. Hier findest du die besten derzeit verfügbaren Jobs als Elektroingenieur direkt in deiner Nähe, z. B. in der Informationstechnik oder im Maschinen- und Fahrzeugbau.

Stellenangebote als Elektroingenieur

Als Elektroingenieur kannst du überall dort arbeiten, wo elektrotechnische Maschinen, Anlagen und Geräte zum Einsatz kommen. Du wirkst sowohl an der Forschung und Entwicklung als auch an der Inbetriebnahme mit. Darüber hinaus hast du als Elektroingenieur die wichtige Aufgabe, sämtliche Fertigungsprozesse zu überwachen und den wirtschaftlichen Erfolg deines Unternehmens im Blick zu behalten. Innovation, Kreativität und Teamfähigkeit zeichnen dich und deine Fähigkeiten aus.

Für den Job als Elektroingeineur ist ein (elektro-)technisches Studium erforderlich. Dieses kann dual oder in Vollzeit erfolgen erfolgen, z. B. an einer Universität oder Technischen Hochschule. Quereinsteiger aus anderen Ingenieur-Berufen (Maschinenbau, Umwelttechnik, Bauingenieurwesen etc.) können sich bewerben, wenn sie elektrotechnische Kenntnisse und Fertigkeiten mitbringen. Nahezu alle Jobs für Elektroingenieure werden als Vollzeit– oder Teilzeitstelle vergeben. Die Tätigkeit bietet vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, um mit den rasanten digitalen Entwicklungen in der Elektrobranche Schritt zu halten. Eine fachliche Spezialisierung auf einen Teilbereich der Elektrotechnik (z. B. die Energietechnik, Nachrichtentechnik, Computertechnik) ist üblich.

Die Berufsbezeichnung Ingenieur/in ist in Deutschland geschützt. Ohne ein ingenieurwissenschaftliches, naturwissenschaftliches oder technisches Studium darfst du demnach nicht als Elektroingenieur/in arbeiten.

Stellenbezeichnungen für Jobs als Elektroingenieur in der Jobbörse

Was du als Elektroingenieur machst

Als Elektroingenieur wendest du dein elektrotechnisches Wissen auf neue Systeme, Anlagen und Maschinen an. Du widmest dich komplexen Problemstellungen und Trends. Die Aufgaben eines Elektroingenieurs können je nach Spezialisierung und Branche variieren. Sie umfassen zum Beispiel:

  • Forschung und Entwicklung: Als Elektroingenieur forscht du an neuen elektrischen Systemen, Geräten, Anlagen, Produkten oder Dienstleistungen. Du entwickelst Prototypen, die später als Grundlage für deine Arbeit dienen.
  • Projektmanagement: Bereits im Entwicklungsprozess übernimmst du die Koordination von Teams, Ressourcen und Arbeitsplänen. Weitere Tätigkeiten im Projektmanagement beinhalten die Meilensteinsetzung und die Budgetplanung.
  • Testläufe und Installation: Du beaufsichtigst als Elektroingenieur erste Testläufe, um herauszufinden, ob deine elektrischen Systeme oder Geräte den vorgesehenen Anforderungen entsprechen. Im nächsten Schritt installierst du die Anlagen und hältst dich dabei an gängige Sicherheitsvorschriften.
  • Wartung und Reparatur: In regelmäßigen Abständen beauftragst du Mitarbeiter, die Wartungs-, Instandhaltungs- und Reparaturmaßnahmen durchführen können. Somit garantierst du die Effizienz und Sicherheit von elektrotechnischen Systemen oder Anlagen.
  • Steuerung und Kontrolle: Als Elektroingenieur musst du nicht nur technische Prozesse, sondern auch dein Budget im Blick behalten. Anhand betriebswirtschaftlicher Rahmendaten prüfst du, ob dein Projekt den Aufwand wert ist und wie man die Budgetplanung verbessern könnte.
  • Innovation: Als Elektroingenieur spielst du eine entscheidende Rolle bei der Einführung neuer Technologien und Innovationen, z. B. bei der Energiewende, Künstlichen Intelligenz oder Industrie 4.0. Deine Kenntnisse werden branchenübergreifend geschätzt.

Was macht man eigentlich als Elektroingenieur? Hier erfährst du mehr über die Aufgaben und das Gehalt von Elektroingenieuren.

Was du als Elektroingenieur bekommst

  • Ein attraktives Gehalt, welches sich teilweise am Tarifvertrag orientiert (leistungsgerechte Eingruppierung, z. B. nach Bachelor-/Masterabschluss)
  • Bis zu 30 Urlaubstage
  • Gleitzeit und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Eine Einarbeitung von erfahrenen Ingenieuren / Elektrofachkräften
  • Die Möglichkeit, an verschiedenen Fortbildungen und internen Weiterbildungsmöglichkeiten teilzunehmen
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit an einem modernen und innovativen Arbeitsplatz
  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld, eigenständiges Arbeiten garantiert
  • Ein Job mit Verantwortung, insbesondere in Bezug auf die Energiewende und digitale Prozesse
  • Weitere Zusatzleistungen, z. B. Urlaubs- und Weihnachtsgeld, betriebliche Altersvorsorge, Sport-, Freizeit- und Gesundheitsangebote, ggf. weitere Boni

Es ist wichtig zu beachten, dass die verschiedenen Zusatzleistungen von Unternehmen zu Unternehmen variieren können. Außerdem können Zusatzleistungen und Arbeitsvereinbarungen im Ausland stark von denen deutscher Arbeitgeber abweichen.

Was du als Elektroingenieur können solltest

Neben der fachlichen Qualifikation sollten Bewerber auf eine Stelle als Elektroingenieur ein hohes Maß an Lernbereitschaft und relevante Soft Skills mitbringen. Zu den Anforderungen, die in Jobangeboten für Elektroingenieure genannt werden, gehören:

  • Abgeschlossenes Studium in einer relevanten Fachrichtung mitbringen, z. B. Elektrotechnik, Informationstechnik oder Automatisierungstechnik (Bachelor/Master/Doktor)
  • Profunde Kenntnissen in einem oder mehreren Teilbereichen, etwa Energietechnik, Leistungstechnik oder Regenerative Energien
  • Sehr gute MS-Office und Software-Kenntnisse (z. B. CAD)
  • Interesse an neuen Aufgaben und Innovationen
  • Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erste praktische Erfahrung in einem Unternehmen (entweder durch Praktika, als Werkstudent oder als Berufseinsteiger)
  • Interesse an den Abläufen in der Firma zeigen und diese mitgestalten
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (z. B. als Leiter in der Produktion)
  • Kommunikationsstärke, Sorgfalt und eine gewissenhafte Arbeitsweise
  • Sehr gutes Zeitmanagement, Zuverlässigkeit und Teamplayer-Mentalität
  • Idealerweise abgeschlossene Fort- und Weiterbildungen sowie Schulungen mitbringen, insbesondere zu Künstlicher Intelligenz, Machine Learning, Antriebstechnik, Qualitätsmanagement, Führungskompetenz etc.

Elektroingenieure gesucht: Offene Stellen in der Elektrotechnik finden

Elektroingenieure werden branchenübergreifend gesucht. Offene Stellen in der Elektrotechnik findest du in verschiedenen Fachgebieten, z. B. in der Elektronik oder Nachrichtentechnik. Parallel zu Unternehmen schreiben auch Handwerksbetriebe, Verbände und die öffentliche Hand regelmäßig Jobs aus. Der Arbeitsmarkt für Elektroingenieure boomt in Zeiten des Fachkräftemangels also weiterhin. Ihre Fähigkeiten sind in vielen technischen Bereichen gefragt, nicht nur in der Elektrotechnik.

Typische Arbeitgeber für Elektroingenieure:

  • Stromversorger, Kraftwerke und Netzbetreiber
  • Ingenieurdienstleister
  • Hersteller von Elektromotoren, Generatoren usw.
  • Automobilhersteller und ihre Zulieferbetriebe
  • Betriebe im Bereich Elektroinstallation
  • Hersteller von Unterhaltungselektronik
  • Softwareanbieter
  • Forschungseinrichtungen und Universitäten

Beliebte Arbeitgeber für Elektroingenieure in Deutschland:

Bewirb dich als Elektroingenieur

Arbeitgeber in der Elektrobranche freuen sich auf deine Bewerbung unter Angabe deiner Verfügbarkeit und Gehaltsvorstellungen. Nutze dafür einfach das Online-Formular auf der Website oder reiche Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse per E-Mail oder auf dem Postweg ein. Ein Ansprechpartner vom Unternehmen wird sich bei dir melden und ein Kennenlernen vereinbaren, sollten deine Unterlagen überzeugt haben. Andernfalls erhältst du meist eine schriftliche Absage.

Jobs als Elektroingenieur

Auf Jobsuche? In der Jobbörse von JobMESH findest du spannende Stellenangebote in vielen unterschiedlichen Branchen – zum Beispiel Jobs im Handwerkkaufmännischen BereichE-CommerceHotelwesen oder in einem Job mit Kindern.

Als Elektroingenieur findest du Jobs mit unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Meist werden Mitarbeiter in Vollzeit oder Teilzeit gesucht, die Verantwortung übernehmen können und erreichbar sind. Für Bewerber ohne ingenieurwissenschaftliches Studium bieten sich alternative Möglichkeiten, z. B. als Mitarbeiter im Projektteam. Elektroingenieure arbeite häufig mit Elektronikern (alle Fachrichtungen), Mechatronikern, Bautechnikern und Projektmanagern zusammen. An diejenigen, die ohne Berufsausbildung oder mit geringen Sprachkenntnissen in der Elektrotechnik arbeiten wollen, werden regelmäßig Aushilfsjobs vergeben.

Jobs als Elektroingenieur in Vollzeit

Viele Stellen als Elektroingenieur werden in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit zwischen 35 und 40 Stunden ausgeschrieben. Sie werden häufig mit Führungskräften besetzt, die größere Projektteams anleiten und betriebswirtschaftlich agieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Vollzeitjobs für Fachkräfte, z. B. in der Forschung und Entwicklung oder Qualitätssicherung.

Ein Vollzeitjob als Elektroingenieur bietet verschiedene Vorteile, die vielen Menschen wichtig sind. Dazu zählen die finanzielle Absicherung, soziale Eingebundenheit und Möglichkeiten zur Karriereentwicklung. Nachteilig ist die höhere Arbeitsbelastung, da es schwierig sein kann, eine gute Work-Life-Balance zu erreichen. Elektroingenieure in Vollzeit sollten sich daher gut selbst organisieren können und ein gewisses Stresslevel aushalten, insbesondere in arbeitsintensiven Phasen.



Jobs als Elektroingenieur in Teilzeit

In einigen Unternehmen ist es möglich, als Elektroingenieur in Teilzeit tätig zu sein. Als Teilzeitkraft arbeitest du in der Regel zwischen 15 und 30 Stunden pro Woche, je nach Lebenssituation und Vereinbarung mit deinem Arbeitgeber.

Das Arbeitszeitmodell Teilzeit kann für bestimmte Arbeitnehmer äußerst attraktiv sein. Ein Teilzeitjob als Elektroingenieur bietet in der Regel mehr Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten. Darüber hinaus fällt die Work-Life-Balance meist positiver aus als bei einem Vollzeitjob. Das liegt daran, dass man mehr Zeit für sein Privatleben hat und weniger Stress ausgesetzt ist. Im Gegenzug fällt das Gehalt eines Elektroingenieurs in Teilzeit schlechter aus, ebenso wie die beruflichen Perspektiven im Unternehmen.



Minijobs in der Elektrotechnik

Einige Mitarbeiter in der Elektrotechnik stehen ihrem Arbeitgeber mit einer begrenzten Anzahl von Arbeitsstunden zur Verfügung. Dabei handelt es sich meist nicht um Ingenieure, sondern um Facharbeiter oder technische Hilfskräfte. Sie übernehmen Aufgaben in der Elektroinstallation und -wartung, in der Steuerungstechnik oder Elektroprüfung. Minijobber sind für ca. 10 Stunden wöchentlich angestellt und arbeiten Elektroingenieuren, Bauleitern, Handwerkern und anderen Fachkräften zu. Die Einkommensobergrenze für einen Minijob liegt aktuell bei 538 Euro pro Monat (Stand: 2024).



Jobs als Elektroingenieur für Quereinsteiger

Ein Quereinstieg als Elektroingenieur ist grundsätzlich möglich, kann aber mit einigen Herausforderungen verbunden sein. Eine zwingende Voraussetzung stellt das abgeschlossene Studium dar, z. B. als Maschinenbauingenieur, Umweltingenieur oder Bauingenieur. Die Elektrotechnik selbst ist ein anspruchsvolles Gebiet. Daher kann es schwierig sein, die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten ohne ein Elektrotechnik-Studium zu erwerben.

Um deine Chancen für einen Quereinstieg zu erhöhen, solltest du stets den technologischen Wandel im Blick behalten. Es gibt eine Reihe von Fort- und Weiterbildungen, die dich als Ingenieur für die berufliche Neuorientierung wappnen. Trotz der zahlreichen Herausforderungen kann ein Quereinstieg als Elektroingenieur durchaus erfolgreich sein. Wichtig ist, dass du erste Berufserfahrung in der Elektrotechnik sammelst, z. B. über Praktika. Mit einer zusätzlichen Portion Engagement, Lernbereitschaft und Flexibilität kannst du dich in einem neuen Umfeld zurechtfinden und als Elektroingenieur arbeiten.



Elektroingenieur Jobs für Studenten

Angehende Elektroingenieure haben die Möglichkeit, schon während des Studiums erste Berufserfahrung zu sammeln. Dabei handelt es sich oft um Jobs für Studenten, die auf ein Teilgebiet der Elektrotechnik ausgerichtet sind (Werkstudentenjobs). Werkstudenten wenden ihr theoretisches Wissen in der realen Arbeitswelt an, z. B. indem sie Tests und Validierungen elektronischer Systeme durchführen oder an Projektarbeiten mitwirken. Neben der praktischen Erfahrung bieten Studenten Jobs in der Elektrotechnik weitere Vorteile. Dazu zählen ein anspruchsvolles Gehalt, berufliche Kontakte und die Möglichkeit, nach dem Studium vom Unternehmen übernommen zu werden.



Geringe Deutschkenntnisse: Jobs als Elektroingenieur für ausländische Fachkräfte

In den meisten Fällen ist es nicht möglich, als Elektroingenieur ohne Deutschkenntnisse zu arbeiten, da Deutsch als die übliche Geschäftssprache in deutschen Unternehmen gilt. Du musst die Wünsche von Vorgesetzten, Auftraggebern und Kollegen verstehen und Arbeitsanweisungen auf Deutsch geben können. Auch gute Englischkenntnisse sind meist Voraussetzung, da viele Fachbegriffe und Programme aus der englischen Sprache kommen.

Da die Wirtschaft global vernetzt ist, suchen einige Unternehmen in Deutschland nach ausländischen Fachkräften, die als Elektroingenieur arbeiten wollen. Diese Fachkräfte haben auch mit geringen Deutschkenntnissen gute Karrierechancen, wenn die Unternehmenssprache Englisch ist. Trotzdem erleichtern gute Sprachkenntnisse langfristig die Integration in das Arbeitsumfeld. Wer sein Sprachniveau aufbessern möchte, kann Sprachkurse für ausländische Fachkräfte im Ingenieurwesen besuchen. Diese Kurse werden unter gewissen Bedingungen von der Agentur für Arbeit finanziell gefördert.



Welche Stellenangebote als Elektroingenieur gibt es?

Als Elektroingenieur arbeitet man in einem Teilbereich der Elektrotechnik. z. B. in der Mess- und Regelungstechnik, Energietechnik oder Antriebstechnik.
Stellenangebote werden von Unternehmen aus verschiedenen Branchen ausgeschrieben. Eine Anstellung ist unter anderem bei Energiekonzernen, Fahrzeugherstellern oder Softwareanbietern möglich. Jobs als Elektroingenieur werden in der Regel in Voll- oder Teilzeit besetzt. Für Bewerber im Studium ist die Tätigkeit als Werkstudent eine Option. Viele Stellenangebote richten sich ebenfalls an Quereinsteiger, die einen anderen ingenieur- bzw. naturwissenschaftlichen Studiengang abgeschlossen haben (z. B. Maschinenbau). Da deutschlandweit eine hohe Nachfrage nach Ingenieuren besteht, sind die Einstiegsmöglichkeiten für Elektroingenieure und Elektroingenieurinnen vielversprechend.

Was muss man als Elektroingenieur können?

Als Elektroingenieur muss man ein grundständiges Studium abgeschlossen haben, idealerweise in den Fachrichtungen Elektrotechnik, Informationstechnik oder Automatisierungstechnik. Ohne Studium darf man sich in Deutschland nicht Ingenieur/in nennen. Dennoch haben auch Quereinsteiger gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, z. B. Umweltingenieure mit Spezialisierung auf die Erneuerbaren Energien. Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit und die Freude an technischen Innovationen sind Grundvoraussetzungen für den Beruf des Elektroingenieurs. Man sollte sichere Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen und technische Software bedienen können. Wer dazu noch einige Jahre Berufserfahrung vorweisen kann, hat besonders gute Chancen auf einen Job als Elektroingenieur.