Jobs in sozialen Berufen: Stellenangebote finden

JobMESH gehört zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen warten auf dich. Hier findest du aktuelle soziale Jobs in deiner Nähe und viele weitere Stellenangebote für Sozialarbeiter und in ähnlichen Bereichen.

341 Jobs gefundenSeite 1 von 29
Arbeitserzieher (m/w/d) Fördergruppe
Nikolauspflege GmbH
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Arbeitserzieher (m/w/d) in Teilzeit, unbefristet (Arbeitserzieher/in)
Nikolauspflege GmbH
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Erzieher mit Schwerpunkt Jugend und Heimerziehung: Ausbildung
SRH Fachschulen GmbH
Heidelberg, Deutschland
VollzeitAusbildungUnbefristet
Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger / GuK für Dialyse / Neurologie w|m|d
SRH Holding
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Servicekraft / Quereinsteiger (m/w/d) Burger King
SSP Deutschland GmbH
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Sozialarbeiter (m/w/d) in Heidelberg
all.medi Personallogistik GmbH
Heidelberg, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Erzieher (m/w/d)
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Sozialpädagoge/Kindheitspädagoge (m/w/d) für Kita - Teilzeit/Vollzeit
diwa GmbH
Heidelberg, Deutschland
Voll-/TeilzeitUnbefristet
Kinderpfleger (m/w/d) für U3- oder Ü3-Bereich - Teilzeit/Vollzeit
diwa GmbH
Heidelberg, Deutschland
Voll-/TeilzeitUnbefristet
Duales Studium Soziale Arbeit, Management und Coaching Kinderkrippe im Familienzentrum Bammental
iba University of Cooperative Education
Heidelberg, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Kita in Teilzeit
Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Gesundheits- und Krankenpfleger oder Pflegefachfrau/-mann (m/w/d) - bis zu 4.050€ Brutto
Pacura med GmbH
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Schultherapeutin als Pädagogische Fachkraft Geriatrie / Neurologie w|m|d
SRH Holding
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet
Erzieher mit Schwerpunkt Jugend und Heimerziehung: Ausbildung
SRH Fachschulen GmbH
Heidelberg, Deutschland
VollzeitAusbildungUnbefristet
Erzieher für familiäre Kita (m/w/d)
Elbhelden GmbH
Heidelberg, Deutschland
TeilzeitUnbefristet

Diese sozialen Jobs gibt es

Es gibt ausreichend Stellenangebote in sozialen Berufen. Wer im sozialen Sektor arbeiten möchte, sollte idealerweise eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen oder ein Studium absolviert haben.

Je nach Jobangebot werden unterschiedliche Qualifikationen von Bewerbern auf soziale Jobs gefordert. Oftmals ist ein Ausbildungsabschluss (ggf. samt absolviertem Anerkennungsjahr) notwendig, für andere Jobs wiederum sollte ein Studium (z. B. Soziale Arbeit) abgeschlossen worden sein.

Diese sozialen Berufsausbildungen gibt es:

  • Erzieher: 2-3-jährige Ausbildung plus Anerkennungsjahr
  • Heilerziehungspfleger: 2-3-jährige schulische Ausbildung oder 2-3-jährige praxisintegrierte Ausbildung (PiA, bundeslandspezifisch)
  • Betreuungskraft: keine Ausbildung, sondern Weiterbildung (auch ohne Schulabschluss möglich)
  • Sozialassistent: 2-jährige rein schulische Ausbildung mit integrierten Praxisphasen (falls nur Hauptschulabschluss vorhanden ist 3 Jahre)
  • Sozialarbeiter: mindestens Bachelorstudium der Sozialen Arbeit, Sozialwissenschaften oder vergleichbar
  • Alltagshelfer: Quereinsteiger sind willkommen, keine Ausbildung, sondern maximal Weiterbildung
  • Psychologen: mindestens Bachelor in Psychologie, meist zusätzlich Master mit Vertiefung (Arbeit & Organisation, Klinische, Sozialpsychologie etc.) oder Therapeutenausbildung notwendig

Im Job als Alltagshelfer wird keine abgeschlossene Ausbildung vorausgesetzt, viele Quereinsteiger arbeiten in diesem Beruf, erste Erfahrung als Alltagshelfer sind jedoch gerne gesehen.

Einen Job in sozialen Berufen finden

Wer in sozialen Berufen arbeiten möchte, hat ausreichend Gelegenheit dazu – sowohl in Vollzeit, Teilzeit und in einigen Bereichen auch auf Minijob-Basis. Vor allem als Alltagshelfer (auch Alltagsbegleiter genannt) und als Betreuungskraft gibt es ausreichend Jobs für Aushilfen, die sich z. B. während des Studiums oder neben ihrer Hauptanstellung ein wenig Geld hinzuverdienen wollen.

Interessante soziale Jobs in deiner Nähe werden auf unterschiedlichen Jobbörsen wie JobMESH und auf den Karriereseiten von Unternehmen aus dem sozialen Bereich veröffentlicht. Lohnenswert kann ebenfalls die Jobsuche bei Personaldisponenten oder Recruitern sein, die für ihre Auftraggeber nach engagierten Bewerbern suchen. Mit einer Abschluss in einem sozialen Beruf, kannst du recht einfach Jobs bei folgenden beliebten Arbeitgebern im Bereich Gesundheit & Soziales finden.

Soziale Berufe: Jobs bei beliebten Arbeitgebern finden

Wie es z. B. auch im Einzelhandel bei großen Supermarktketten der Fall ist, gibt es auch in sozialen Jobs beliebte Arbeitgeber, die ein sicheres Anstellungsverhältnis und eine gute (tarifliche) Bezahlung gewährleisten.

Beliebte Arbeitgeber im Bereich Gesundheit & Soziales:

Stellenangebote in sozialen Berufen

Fachkräfte aus dem sozialen Sektor werden von allen zuvor genannten großen Unternehmen und Gesellschaften aus dem Bereich Gesundheit & Soziales sowie auch in vielen Privathaushalten (z. B. als Betreuungskraft oder Alltagshelfer) dringend gesucht.

Zum Beispiel aufgrund des demographischen Wandels und immer mehr älteren Menschen, die Unterstützung benötigen, aber auch aufgrund zunehmender Betreuungszeiten in Kindergärten und Kitas, werden immer mehr Fachkräfte benötigt. Arbeitgeber berichten immer häufiger von Personalmangel und einem Mangel an qualifizierten Fachkräften, aus fast allen sozialen Berufen. Die Stellenbezeichnungen und der Jobmarkt in sozialen Berufen ist breit aufgestellt.

Stellenbezeichnungen für Jobs in sozialen Berufen

Soziale Berufe sind breit gefächert. Es gibt viele Angestellte im Sozialwesen, die mit Kindern, Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen (als Erzieher, Jugendhelfer oder in einer anderen Form der Betreuung) zusammenarbeiten. Ebenso häufig werden Betreuungskräfte auch für ältere, kranke oder beeinträchtigte Menschen benötigt, die sie in ihrem Alltag begleiten und Unterstützung und Hilfestellung leisten.

Aufgaben in sozialen Jobs

Die Aufgaben von Mitarbeitern in sozialen Berufen haben meist immer mit Betreuungsarbeit in unterschiedlicher Form zu tun. Grundlegende Aufgaben der Hilfestellung und Unterstützung im Alltag werden in allen sozialen Berufen ausgeführt.

Das macht man in sozialen Berufen:

  • Betreuung, Hilfestellung und Unterstützung leisten
    • Beaufsichtigung von Kindern, alten, kranken oder beeinträchtigten Menschen
    • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z. B. die Zubereitung von Speisen, Putzen etc.)
    • Begleitung im Alltag (Arztbesuche, Behördengänge etc.
  • Förderung/Integration sicherstellen
    • Förderung individueller Talente und Fähigkeiten (Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit Beeinträchtigung, alte/kranke Menschen)
    • Integration beeinträchtigter Menschen in den Rest der Gruppe (z. B. in der Schule, im Jugendtreff etc.)
    • Animation zu gemeinschaftlichen Aktivitäten mit der Familie
    • Erstellung von Förder- und Wochenplänen (Aktivitätsplanung, Terminplanung, welche Förderung ist sinnvoll? etc.)
  • Ansprechpartner/Stütze sein
    • Ansprechpartner für Angehörige
    • Organisation von Events/Terminen etc.
    • Beraterische Tätigkeiten zur Lösung und Bewältigung sozialer Probleme (vor allem als Sozialarbeiter) und Absprache/Zusammenarbeit mit Behörden (Jugendamt, Jugendhilfe etc.) falls notwendig

Erzieher stellen neben der Beaufsichtigung von Kindern auch deren individuelle Förderung sicher und leisten einen großen Beitrag zur Erziehungsarbeit, vor allem wenn das Kind sich an bis zu 40 Stunden pro Woche in der Kita oder im Kindergarten aufhält.

Heilerziehungspfleger haben einen größer gefächerten Einsatzort. Sie arbeiten in Aufenthalts- oder Gemeinschaftsräumen, Wohn- und Schlafstätten, aber auch allgemein an Orten der sozialen Begegnung (z. B. in Jugendtreffs, Sporthallen oder Behindertenwerkstätten). Du sorgst dafür, dass die dir anvertrauten Personen fachgerecht betreut, gepflegt und gefördert werden. Darüber hinaus motivierst du sie zu gemeinsamen Aktivitäten. Heilerziehungspfleger sind häufig zugleich Inklusionshelfer, die eine Interaktion und Integration aller in die Gruppe sicherstellen.

Betreuungskräfte und Alltagshelfer arbeiten meist mit pflegebedürftigen Menschen zusammen (Kinder, Menschen mit Behinderung/Beeinträchtigung oder alte und kranke Menschen). Sie leisten wichtige Unterstützung im Alltag und stellen eine fachgerechte Betreuung sicher. Sozialassistenten übernehmen bei Bedarf (wird meist vorher abgesprochen) zusätzlich zur Betreuungsarbeit auch einfache Pflegetätigkeiten (An- und Ausziehen, einfache Körperpflege etc.).

Karriere in sozialen Berufen

Wer in einem sozialen Beruf ohne weitere Umwege die Karriereleiter erklimmen möchte, sollte am besten studieren. Es bietet sich ein Studium der Sozialen Arbeit, Sozialwissenschaften oder eines ähnlichen Fachs an. Danach ist ein Einstieg im Job des Sozialarbeiters oder Sozialpädagogen als pädagogische Fachkraft möglich. Auch ein Studium zum Lehrer oder Psychologen verspricht einen gut bezahlten, krisensicheren Arbeitsplatz.

Auch mit einer Ausbildung, z. B. zum Erzieher oder Heilerziehungspfleger, gibt es gute Chancen, durch entsprechende Fort- oder Weiterbildungen seine Karrierechancen nachhaltig zu steigern. Mit beiden Ausbildungsabschlüssen zählst du ebenfalls als pädagogische Fachkraft.

Als Pädagogische Fachkraft arbeiten folgende Berufe:

  • Erzieher
  • Lehrer
  • Heilerziehungspfleger
  • Sozialarbeiter / Sozialpädagoge
  • Heilpädagoge
  • Sonderpädagogen
  • Kinderpfleger

Erzieher können sich beispielsweise im sportlichen, musikalischen oder pädagogischen Bereich weiterbilden. Spezialisierungen sind auf Kinder unter 3 Jahren, für Einrichtungen mit einem bestimmten pädagogischen Konzept oder in der Heimerziehung möglich.

Um eine leitende Tätigkeit in einer Einrichtung zu übernehmen können Erzieher und Heilerziehungspflege folgende Möglichkeiten nutzen:

  • Fachwirt im Erziehungswesen
  • Fachwirt für Organisation und Führung im Sozialwesen
  • Betriebswirt im Sozialwesen

Weitere beliebte Fortbildungen für soziale Jobs sind:

  • Motopäde
  • Qualitätsbeauftragter im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Sonderpädagoge (z. B. im Bereich “Inklusive Frühpädagogik” oder “Schulische Sonderpädagogik)

Das Lernen hört als Angestellter im Sozialwesen gewissermaßen niemals auf. Man kann täglich durch die Interaktion mit Menschen etwas Neues lernen. Spezielle Weiterbildungsangebote halten das pädagogische Fachwissen auf dem aktuellen Stand. Finde jetzt einen attraktiven sozialen Job auf JobMESH.de.

Soziale Jobs auf JobMESH finden

JobMESH vereint ein großes Netzwerk von Jobbörsen, Stellenmärkten und Unternehmen, die in einer gemeinsamen Jobsuche zusammengefasst werden. Weil die Jobsuchmaschine von JobMESH zu 100 % unabhängig ist, zeigen wir alle Stellenangebote aus allen Branchen – egal, wo die Stellenanzeige ursprünglich veröffentlicht wurde. Dadurch ist garantiert, dass du bei uns immer eine große Auswahl an Jobs in sozialen Berufen und anderen Berufsgruppen findest.

Mit nur einer Suchanfrage auf JobMESH, durchsuchst du demnach zahlreiche Jobseiten – und kannst dir sicher sein, dass dir kein spannender sozialer Job in deiner Nähe entgeht. Wenn du ein interessantes Jobangebot gefunden hast, genügt ein Klick auf die Stellenanzeige und wir leiten dich sofort zur Bewerbungsseite weiter, wo du dich im Handumdrehen bewerben kannst.

Auf JobMESH ist dir durch die ideale Vernetzung eine große Auswahl an freien Stellen nicht nur in sozialen Berufen garantiert. Eine Suche. Alle Jobs.

Soziale Berufe: Jobs in Vollzeit

Jobs in Vollzeit werden in sozialen Berufen mit am häufigsten vergeben, da pädagogische Fachkräfte dringend benötigt werden. Vor allem Lehrer, Heilerziehungspfleger, Erzieher und Sozialarbeiter arbeiten in Vollzeit für verschiedene Einrichtungen oder Unternehmen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bis zu 40 Wochenstunden, dabei liegt der Arbeitsbeginn meist gegen 7 Uhr morgens. Wochenendarbeit ist nur in seltenen Fällen (z. B. Feierlichkeiten oder Tag der offenen Tür) vorgesehen. In einigen Berufen ist Bereitschafsdienst am Wochenende möglich.



Teilzeitjob im Sozialwesen

Ähnlich oft wie Bewerber für Vollzeitanstellungen werden auch Arbeitnehmer in Teilzeit gesucht. Im Job als Erzieher oder Heilerziehungspfleger werden oftmals zwei Teilzeitstellen anstatt einer Vollzeitstelle vergeben, um im Krankheits- oder Urlaubsfall eine gegenseitige Vertretung sicherzustellen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in Teilzeit meist zwischen 20 und 35 Wochenstunden bei Jobs im sozialen Sektor. Jobs als Lehrer oder Sozialarbeiter werden oft lieber in Vollzeit vergeben. Sozialassistenten haben gute Chancen auf einen Teilzeitjob.



Soziale Minijobs

Minijobs werden nicht in allen Berufen vergeben. Sozialarbeiter, Erzieher, Heilerziehungspfleger, Lehrer und Sozialassistenten arbeiten eher selten aus Aushilfen. Beliebte Minijobs im Sozialwesen sind hingegen der als Betreuungskraft oder Alltagshelfer (Alltagsbegleiter), weil diese oftmals auch von privaten Arbeitgebern vergeben werden. Für die Nachmittagsbetreuung an 2 oder 3 Tagen die Woche ist diese Anstellungsart in der Regel ausreichend.

In dieser Zeit bist du als Alltagshelfer oder Betreuungskraft dafür da, Kinder zu beaufsichtigen oder einsamen, meist alten oder beeinträchtigten Menschen, Gesellschaft zu leisten und etwas mit ihnen zu unternehmen. Auch einfache Aufgaben im Haushalt (Essen vorbereiten, Einkaufen) gehören zu deinen Aufgaben.



In sozialen Jobs im Büro arbeiten

Immer mehr Arbeitnehmer möchten in der heutigen Zeit am liebsten im Büro arbeiten. Die Arbeit im Büro ist zumindest körperlich weniger anstrengend, als eine Arbeit im Stehen oder unter körperlicher Ertüchtigung. Bürojobs sind daher so beliebt wie lange nicht.

In sozialen Jobs arbeiten vor allem Sozialarbeiter oder Lehrer vorwiegend im Büro, um Klientengespräche oder Unterrichtsmaterialien vor- oder nachzubereiten. Auch der Unterricht bzw. die Gespräche selbst finden meist eher sitzend statt. Sozialassistenten, Heilerziehungspfleger und Betreuungskräfte haben meist zwar keine Tätigkeit, die im Büro stattfindet – körperlich anstrengend ist ihre Arbeit in den meisten Fällen jedoch nicht. Sie unterstützen beeinträchtigte Menschen in ihrem Alltag, integrieren sie in verschiedene Gruppen, planen Ausflüge oder Aktivitäten mit ihnen oder übernehmen hauswirtschaftliche Aufgaben.

Erzieher hingegen sind für die Betreuung von kleinen Kindern zuständig, weshalb sie von früh morgens bis zum späten Nachmittag viel Zeit auf Spielplätzen oder Spieleteppichen verbringen. Sie sind gemeinsam mit den ihnen anvertrauten Kindern meist in Bewegung, ihr Job kann daher durchaus anstrengend sein.



Quereinsteiger in sozialen Berufen

Es ist auch möglich, als Quereinsteiger in sozialen Jobs zu arbeiten. Dazu gibt es Umschulungsangebote für fast alle genannten Jobs im Sozialwesen, die zwischen 2 und maximal 4 Jahre dauern. Nach erfolgreicher Umschulung kann dann der gewünschte Job, z. B. als Erzieher, aufgenommen werden. Die Umschulungsmaßnahmen werden vergütet, sodass du während dieser Zeit noch ohne Gehalt auskommen musst. Ohne absolvierte Umschulung kommen meist nur Alltagshelfer (weil es in diesen Bereichen keine anerkannten Ausbildungsberufe gibt), seltener Betreuungskräfte und Sozialassistenten aus oder sie können eine verkürzte Umschulungsmaßnahme absolvieren.

Für Erzieher liegt das Gehalt im ersten Umschulungsjahr bei ca. 1.850 Euro netto im Monat, im zweiten Jahr sind es 2.050 Euro monatlich. Im Anschluss verdienst du genauso viel wie ausgebildete Erzieher, zwischen 2200 und 2.900 Euro netto.



Soziale Jobs ohne Ausbildung

Die besten Chancen auf eine Anstellung ohne Ausbildung haben der Alltagshelfer (Alltagsbegleitung) und die Betreuungskraft – da es in diesen Bereichen keine klassische Ausbildung gibt. Jedoch wird auch hier Erfahrung im Sozialwesen, vor allem im Umgang mit anderen Menschen meist vorausgesetzt. In allen anderen Berufen ist wichtiges Wissen als pädagogische Fachkraft gefragt, um eine ordnungsgemäße Beratung, Förderung und Betreuung sicherzustellen.

Du möchtest mehr über deine Alternativen und mögliche Berufe ohne Ausbildung erfahren? Hier findest du unseren Ratgeber zum Thema „Berufe ohne Ausbildung“.

Soziale Jobs ohne Deutschkenntnisse

Einen Beruf im Sozialwesen ohne Kenntnisse der deutschen Sprache auszuüben, ist kaum bis gar nicht möglich. Denn in allen sozialen Berufen hat die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis einen großen Stellenwert. Wenn sie die Person, die sie betreuen nicht verstehen, können sie ihr schlichtweg nicht die benötigte Gesellschaft leisten, ihre Förderung oder sichere Betreuung gewährleisten.

Wenn sie als Alltagshelfer einzig und allein für hauswirtschaftliche Tätigkeiten eingestellt sind, ist eine Anstellung eventuell auch ohne Deutschkenntnisse möglich. In den meisten Fällen werden sie dann jedoch eher als Putzhilfe oder als Reinigungskraft beschäftigt.



Eine Suche. Soziale Jobs im Handumdrehen finden.

Mit deiner Suche nach einer neuen Anstellung in einem sozialen Beruf bist du auf der Jobbörse JobMESH genau richtig. Wir durchsuchen für dich nicht nur Jobbörsen, sondern auch weitere Stellenmärkte und regionale Arbeitsvermittler – immer auf der Suche nach neuen und aktuellen Jobangeboten von beliebten Arbeitgebern in deiner Nähe.

Im Sozialwesen gibt es einige Top-Arbeitgeber, die bei Bewerbern große Beliebtheit genießen. Dazu zählen verschiedene gemeinnützige Einrichtungen, wie die Diakonie oder der Caritasverband. Aber auch verschiedene Einrichtungen der Behinderten- oder Jugendhilfe bieten zukunftssichere Arbeitsplätze.

Soziale Jobs in der Nähe finden

Welche Jobs in sozialen Berufen gibt es?

Jobangebote im Sozialwesen gibt es in ausreichender Anzahl – in Vollzeit, Teilzeit und auf Minijob-Basis. Der Bedarf an pädagogischen Fachkräften und weiteren sozialen Mitarbeitern ist groß. Erzieher, Heilerziehungspfleger, Lehrer, Sozialarbeiter, Sozialassistenten, Betreuungskräfte, Alltagshelfer und Sonderpädagogen gelten als soziale Berufe.
Jobs im Sozialwesen: Eine Anstellung in sozialen Berufen finden.

Was muss man für einen sozialen Job können?

Für fast alle Jobs in sozialen Berufen ist eine abgeschlossene Ausbildung (Heilerziehungspfleger, Erzieher etc.) oder ein Studium (Sozialarbeiter, Pädagogen, Lehrer) erforderlich. Eine Chance auf einen Job ohne Ausbildung haben meist nur Alltagshelfer. Mit einer verkürzten Ausbildungszeit (2 Jahre) können Sozialassistenten oder Betreuungskräfte eine schulische Ausbildung absolvieren. Wichtige Soft Skills sind Zuverlässigkeit, Belastbarkeit Einfühlungsvermögen, Emphatie und Kommunikationsstärke.
Jobbörse für Jobs im Sozialwesen: Jetzt neue Anstellung finden.