Brand Manager: Jobs & Stellenangebote

Willkommen auf JobMESH. JobMESH gehört zu den führenden Portalen für deine Jobsuche. Es warten mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen auf dich. Du findest die besten Stellenangebote & Jobs als Brand Manager einer Marke in deiner Nähe.

1172 Jobs gefundenSeite 1 von 99
Sales Manager - Perm
Adecco Personaldienstleistungen GmbH
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Area Sales Manager / Vertriebsexperte (m/w/d) - Bahn / Eisenbahn
Getzner Werkstoffe GmbH
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)
Takko Fashion
Fürth, Deutschland
VollzeitAusbildungUnbefristet
Marktleiter / Stellvertretender Marktleiter (m/w/d)
FRISTO SE
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Business Development Manager Innovationswerkstoffe (m/w/d)
HAPEKO Deutschland GmbH
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Specialist Product Manager Schwerpunkt Netzwerk (w/m/d)
IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Sales Manager (m/w/d)
Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Sales Manager Geschäftskunden, Selbständigkeit (m/w/d)
Vodafone Deutschland GmbH
Fürth, Deutschland
VollzeitUnbefristet
Director, Sales - Broadband DACH
CommScope
90762 Fürth
VollzeitUnbefristet
Kaufmann Einzelhandel als Verkäufer / Berater Küche (m/w/d)
XXXLutz
90762 Fürth
VollzeitUnbefristet
Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) für Dialogmarketing
Sparkasse Fürth
90762 Fürth
VollzeitAusbildungUnbefristet
Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)
Takko Fashion
90763 Fürth
VollzeitAusbildungUnbefristet
Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)
Takko Fashion GmbH
90763 Fürth
VollzeitAusbildungUnbefristet
Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)
Takko Fashion
90763 Fürth
VollzeitAusbildungUnbefristet
Key Account Manager im Vertriebsbereich Handel
UVEX
90766 Fürth
VollzeitUnbefristet

Stellenangebote für Brand Manager

Es gibt Jobangebote als Brand Manager bei verschiedenen Firmen und Marken, die vor allem von großen Unternehmen aus verschiedenen Branchen veröffentlicht werden. Führungskräfte im Brand Management werden damit beauftragt, verschiedene Marken erfolgreich zu machen bzw. deren Image zu überarbeiten. In der Regel finden Brand Manager Jobs in Vollzeit und etwas seltener in Teilzeit.

Der Beruf als Brand Manager ist vor allem für Akademiker oder Bewerber mit Berufsausbildung, teilweise aber auch für Quereinsteiger aus anderen Berufen geeignet. Einen Ausbildungsberuf gibt es derzeit nicht, aber viele andere kaufmännische Abschlüsse berechtigen samt entsprechender spezialisierender Weiterbildungen zur Aufnahme dieser verantwortungsvollen Tätigkeit. Studenten, die das Ziel Brand Manager anstreben, sollten BWL, VWL oder einen ähnlichen Studiengang im Bereich der Wirtschaft, IT oder Informatik wählen. Ein gutes analytisches Denken sowie eine strukturierte und organisierte Arbeitsweise sind in diesem Job besonders wichtig.

Stellenbezeichnungen für Jobs als Brand Manager in der Jobbörse

  • Markenbotschafter (m/w/d)
  • Markenführer (m/w/d)
  • Brand Ambassador (m/w/d)
  • Projektmanager (m/w/d)
  • Projektleiter (m/w/d)
  • Projektplaner (m/w/d)
  • Leitung im Brand Management (m/w/d)

Das macht ein Brand Manager

Als Brand Manager bist du in erster Linie für den Aufbau einer Marke verantwortlich. Das Ziel ist es, das Image und die Werte einer neuen Marke zu entwickeln oder die Außenwirkung einer bestehende Marke zu überarbeiten – und somit zu größtmöglichem Erfolg zu führen. Dabei übernimmt ein Brand Manager abwechslungsreiche Aufgaben in der Definition und Umsetzung von Markenwerten bis hin zur Gestaltung von Marketingkampagnen, um Produkte und Dienstleistungen zu promoten.

  • Markenführung/-Entwicklung:
    • Entwicklung einer Marke samt Markteinführungskampagne/einer grundlegenden (überarbeiteten) Marktstrategie: Wie will sich die Marke auf dem Markt darstellen? Wie hebt sie sich von der Konkurrenz ab (Unique Selling Points)?
    • Erstellen von Brand Guidelines (Bestandteile der Markenidentität)
    • Ziele, Zielgruppe, Kernbotschaft, Werte einer Marke festlegen
    • Markenpositionierung/Etablierung einer Marke auf dem Markt
    • Trendanalysen durchführen, Monitorings und Reportings auswerten
    • Entwicklung/Umsetzung von Werbemaßnahmen (in enger Zusammenarbeit mit Marketing Managern sowie der gesamten Marketing-Abteilung, Grafikern etc.); unterstützt über KPIs
    • Markenpflege 
  • Mitarbeit am Branding:
    • Entwicklung von Logo, Symbolen, weiteren Designaspekten (zusammen mit Kollegen, z. B. Marketing Managern und Grafikern)
  • Weiterentwicklung/Erweiterung einer Marke:
    • Marketingstrategien regelmäßig überprüfen und bei Bedarf anpassen: Wie kann eine Brand noch mehr Nutzer oder Kunden überzeugen? Was ist dafür nötig/wie kann das gelingen?
    • Markterschließung und Markterweiterung
  • Markenidentität/Markenwahrnehmung: Beide Aspekte stets im Blick behalten. Wie ist das Selbst-, wie ist das Fremdbild der Marke? Beobachtung und Analyse des Markts, Wahrnehmung von Veränderungen und ggf. notwendigen Anpassungen.
  • Externe und interne Kommunikation: Kommunikation mit verschiedenen Abteilungen, wie Marketing/Grafik/IT: zur Absprache von Ideen und Konzepten. Verhandlungen mit Geschäftspartnern/Kunden: Über Werbeverträge/Werbung, deren Konditionen, Dauer, Umfang etc.

Was du als Brand Manager bekommst

  • Ein ansprechendes Gehalt, das sich mit zunehmender Berufserfahrung steigert
  • Bis zu 30 Urlaubstage
  • Einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit betrieblichen Zusatzleistungen (z. B. Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Mitarbeiterrabatte bei externen Marken, Leasingangebote, Arbeits-Smartphone und weitere technische Endgeräte)
  • Einarbeitung durch erfahrene Teamkollegen garantiert, wenn du als Trainee oder auf einer Junior-Position beginnst (als Senior keine Einarbeitung oder nur sehr eingeschränkt notwendig)
  • Möglichkeit, an fachlichen und persönlichen Weiterbildungen, Seminaren, digitalen Schulungen/E-Learnings teilzunehmen
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben
  • Tätigkeit mit Freiraum für Kreativität und Eigeninitiative
  • Zusammenarbeit im motivierten Team, an der Schnittstelle zu verschiedenen Abteilungen (Marketing, Grafik etc.) bei familiärem Betriebsklima und flachen Hierarchien

Was du als Brand Manager können solltest

Die Anforderungen an Brand Manager unterscheiden sich je nach Arbeitgeber und der Branche, in dem ein Unternehmen ansässig ist. Daher kann es sein, dass du für eine bestimmte Stelle (vor allem für Senior-Positionen) zusätzliche Qualifikationen in deinem Fach nachweisen musst.

  • Abgeschlossenes Studium (BWL, VWL, Informatik) oder eine kaufmännische Ausbildung samt Weiterbildung/Zusatzqualifizierung
  • Motivierte Quereinsteiger sind willkommen (mit Ausbildungsabschluss oder Studium)
  • Führerschein Klasse B (für Außentermine oder Veranstaltungsbesuche wichtig)
  • Erste Berufserfahrung wünschenswert, z. B. durch Praktika
  • Eigenverantwortliches arbeiten, Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit, Empathie, Kreativität und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Ein jederzeit professioneller Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern
  • Freundliches, sicheres und durchsetzungsstarkes Auftreten
  • Lösungsmentalität, Stressresistenz gerade während des Markenaufbaus

Du möchtest mehr über die Aufgaben, die Ausbildungsmöglichkeiten und das Gehalt erfahren? Dann schau dir den Ratgeber zum Beruf des Brand Managers an.

Bewirb dich als Brand Manager

Firmen, die neue Kollegen als Brand Manager suchen, erwarten deine schriftliche Bewerbung meist sehnsüchtig. Idealerweise sollte du deine aktuelle Verfügbarkeit (Vollzeit oder Teilzeit) und deine Gehaltsvorstellungen direkt mit angeben. Bei den meisten Arbeitgebern kannst du dich schnell und einfach online bewerben und dein Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse bzw. Zusatzqualifikationen in ein Formular hochladen. Alternativ ist ein Versand der Bewerbungsunterlagen an eine angegebene E-Mailadresse (meist an Recruiter oder Personalreferenten) möglich.

Jobs als Brand Manager

Wer als Brand Manager arbeiten möchte, kann in verschiedenen Branche eine Anstellung finden. Auch das macht diesen Job abwechslungsreich und vielfältig, da dir viele Möglichkeiten offen stehen.

Brand Manager werden in folgenden Branchen:

Die meisten Firmen bieten verschiedene Arbeitszeitmodelle (VollzeitTeilzeitMinijobs sind selten) und Einstiegschancen auch für Quereinsteiger an. Voraussetzung ist dann ein Ausbildungsabschluss in einem anderen (am besten kaufmännischen Beruf) oder ein Studienabschluss. Bewerber ohne Ausbildung haben keine Chancen auf einen Job als Brand Manager, da ihnen schlichtweg die benötigten Qualifikationen und Erfahrungen fehlen.

Auf Jobsuche? In der Jobbörse von JobMESH findest du spannende Stellenangebote in vielen unterschiedlichen Bereichen – zum Beispiel im Gesundheitswesen, im Einzelhandel, im Sozialwesen, in einem kreativen Job oder in einem Job mit Kindern.

Job als Brand Manager in Vollzeit

Die meisten Jobangebote im Brand Management gibt es in Vollzeit. Du kannst in Vollzeit in dieser Branche mit einer wöchentlichen Arbeitszeit zwischen 37,5 und 40 Wochenstunden rechnen. Arbeitsbeginn ist in der Regel morgens zwischen 7 und 9 Uhr, Arbeitsende ist dann zwischen 16 und 18 Uhr. Bei einer neuen Markeneinführung oder unvorhergesehenen Zwischenfällen, zum Beispiel einer schlechten Performance einer Marke, kann auch schon einmal Mehrarbeit mit Überstunden und eventuell Wochenendarbeit notwendig werden.

Wenn du dich für einen Job als Brand Manager in Vollzeit entscheidest, solltest du wissen, dass dein Workload hoch ausfällt. Wem es schwer fällt abzuschalten, vor allem wenn Aufgaben noch nicht vollständig erledigt sind oder mal etwas nicht nach Plan läuft, für den ist dieser Job eher weniger geeignet. Bei einem Job als Brand Manager in Vollzeit kannst du dich im Gegenzug auf einen gut bezahlten Job mit viel Verantwortung freuen, der auch Freiraum für eigene Ideen und kreatives Handeln lässt.



Teilzeitjobs im Brand Management

Ebenfalls gibt es neben Vollzeitjobs ausreichend Jobangebote in Teilzeit, bei der eine wöchentliche Arbeitszeit zwischen 20 und 30 Wochenstunden auf dich wartet. Der Arbeitsbeginn ist in der Regel ebenfalls zwischen 7 und 9 Uhr morgens im Büro, du beendest deine Arbeit dafür meist früher. Bei Bedarf oder falls es die Organisation anderer Aufgaben nicht anders hergibt, kannst du bei den meisten Arbeitgebern auch später beginnen und dafür länger arbeiten.

Eine Anstellung in Teilzeit ist für dich vor allem dann attraktiv, wenn du neben deiner Berufstätigkeit noch anderen Verpflichtungen nachkommst, etwa der Pflege eines Familienangehörigen oder der Betreuung von kleinen Kindern. Häufig musst du dafür Abstriche in Sachen Gehalt und Karriereaussichten machen, weil du deinem Arbeitgeber weniger Stunden pro Woche zur Verfügung stehst. Im Gegenzug ist die ausgewogene Work-Life-Balance ein großer Pluspunkt, da weniger wöchentlicher Workload auf dich wartet. Je nachdem, wie viele Projektmanager dein Unternehmen beschäftigt, können vor allem bei hoher Auftragslage auch in Teilzeit Überstunden auf dich warten. Das kann sich vor allem dann schwierig gestalten, wenn den Zeitplan eng getaktet ist. Hier solltest du offen mit deinem Arbeitgeber ins Gespräch gehen.

Tipp: Wenn du nur für eine bestimmte Zeit in Teilzeit arbeiten möchtest, solltest du über eine Brückenteilzeit nachdenken. Diese kann bei Vertragsabschluss schriftlich vereinbart werden.



Minijobs als Brand Manager

Minijobs im Brand Management sind sehr selten. Um in einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 10 Stunden alle anfallenden Aufgaben zu erledigen, ist das Tätigkeitsfeld einfach zu umfangreich und anspruchsvoll.

Studenten haben die Möglichkeit, über ein Praktikum oder einen Werkstudentenjob erste Praxiserfahrung in ihrem späteren Tätigkeitsfeld – meist in einem großen Unternehmen, das einen großen Stellenwert auf Markenführung und Markenidentität legt- zu sammeln. Andernfalls gibt es kaum Jobchancen auf dem Arbeitsmarkt für Minijobber in dieser Branche. Freiberufler bzw. Selbstständige im Brand Management können bei Bedarf ihre Kunden auch nur einige Stunden pro Woche mit ihrer Expertise unterstützen. Die meisten Unternehmen arbeiten aber mit festangestellten Brand Managern zusammen, da es sich oft um hoch vertrauliche Inhalte, Ideen und Konzepte handelt – die einer Rumdumbetreung bedürfen.



Jobs im Brand Management ohne Abschluss

Einen Job als Brand Manager ohne Schulabschluss oder Ausbildungsabschluss bzw. Studienabschluss zu finden, ist nicht möglich. Eine schulische und weiterführende Grundausbildung sind für diesen Job zwingend notwendig.

Entweder eine kaufmännische Ausbildung oder ein akademischer Abschluss musst du für diese verantwortungsvolle Aufgabe in jedem Fall nachweisen. Nur auf diese Weise kannst du wichtige und erlässliche Erfahrung im allgemeine Arbeitsablauf, Erfahrung im Zeitmanagement, im Umgang mit auftauchenden Problemen oder mit verschiedenen Office-Programmen sammeln. Es ist wichtig eine Ausbildung/ein Studium durchlaufen zu haben, um eine eigenständige und strukturierte Arbeitsweise zu entwickeln. Ebenso sind als Brand Manager geschulte Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift wichtig – diese kannst du nur entwickeln, wenn du entsprechend geschult wurdest. Beliebte Ausbildungsberufe, um den Grundstein für eine Tätigkeit als Brand Manager zu legen, sind z. B. die Ausbildung aus Kauffrau für Marketingkommunikation oder Kaufmann im E-Commerce.

Quereinsteiger aus anderen Branchen und Berufen sind als Brand Manager grundlegend willkommen. Wer zum Beispiel Geisteswissenschaften studiert oder einen sozialwissenschaftlichen Studiengang belegt hat und in diesen Bereich einsteigen möchte, dem geben Arbeitgeber meist eine Chance. Durch dein Studium bringst du in der Regel Ehrgeiz, Fleiß und Erfahrung im Umgang mit analytischem Denken mit. Allrounder, die durch ihr Studium gelernt haben breit gefächert zu denken, sind im Bereich der Markenführung und des Markenmanagements gerne gesehen.

Jobs als Brand Manager ohne Sprachkenntnisse

Da du als Brand Manager mit verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens eng zusammen arbeitest, um eine Marke aufzubauen, stehst du häufig im Austausch mit deutschsprachigen Kollegen – wenn du in Deutschland/für ein deutsches Unternehmen arbeitest. Vor allem im Bereich Marketing und Grafikdesign gibt es häufig Austauschpotential, wenn es um die Durchführung und Gestaltung von Marketingkampagnen geht.

Arbeitest du für ein deutschsprachig agierendes Unternehmen, kannst du nicht sicher sein, dass alle deine Kommunikationspartner gutes Englisch sprechen. Daher solltest du Deutsch mindestens auf dem Sprachniveau B2 oder höher sprechen, komplett ohne Sprachkenntnisse werden meist Bewerber mit besseren Sprachkenntnissen oder Muttersprachler bevorzugt – egal wie gut dein Abschluss und deine Zusatzqualifikationen sind.

Im Brand Management findest du auch viele Jobs bei Unternehmen, die auf internationalem Markt agieren. Geht es um die Verhandlungs- und Geschäftssprache mit Kunden oder Auftraggebern, ist diese oft Englisch. Daher sind gute bzw. am besten sogar fließende Englischkenntnisse und bei Bedarf weitere Sprachkenntnisse von Vorteil. Hat ein Unternehmen eher selten Kontakt zu deutschen Kunden und/oder es sprechen alle weiteren Mitarbeiter Englisch, ist es nicht zwingend notwendig, Deutsch zu sprechen.

Wer neu nach Deutschland kommt und einen Job sucht, der findet ausreichend Jobangebote. Als Fahrer, z. B. als Auslieferungsfahrer, im Bereich der Gebäudereinigung, als Lagerhelfer und in weiteren Helferjobs gibt es Möglichkeiten, in Deutschland Fuß zu fassen. Jobs im Brand Management sind hier ohne Abschluss oder Erfahrung nicht geeignet.



Studenten Jobs im Brand Management

Auch wenn es im Brand Management kaum gleichnamige Studiengänge gibt, entscheiden sich viele Akademiker nach ihrem Abschluss für eine Laufbahn im Markenmanagement. Studiengänge mit dem Titel “Brand Management” gibt nur selten bzw. wenn, dann sind es oft spezialisierende Masterstudiengänge oder das Fach wird an teuren Privathochschulen angeboten.

Studenten der BWL, VWL oder weiteren wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen schlagen oftmals nach ihrem Abschluss den Weg in die Gestaltung und die Führung einer Marke ein – sie bauen eine eigene Marke auf oder unterstützen große wirtschafts- oder IT-Unternehmen (weitere Branchen denkbar) bei einem erfolgreichen Aufbau ihrer Marken. Betriebswissenschaftler, InformatikerIngenieure und auch immer mehr Studenten aus den Geisteswissenschaften (Germanistik, Soziologie, Medienwissenschaft etc) arbeiten als Quereinsteiger in diesen Branche. Während des Studiums kann man durch Praktika erste wertvolle Erfahrung sammeln.



Beliebte Suchanfragen nach Jobs als Brand Manager in deiner Nähe

Welche Stellenangebote für Brand Manager gibt es?

Im Brand Management stehen ausreichend Jobs zur Verfügung, da Spezialisten im Bereich Markenaufbau und erfolgreicher Markenführung immer wichtiger werden. Auf dem schnelllebigen und konkurrenzbehafteten Markt ist es wichtig, seine eigene Marke zu stärken und durch Kampagnen und Promotions attraktiv zu halten. Daher werden Brand Manager vor allem in Vollzeit oder in Teilzeit gesucht. Direkt nach dem Studium oder einer Ausbildung beginnen viele Arbeitnehmer zunächst als Trainee oder auf einer Junior-Position im Job. Mit langjähriger Berufserfahrung oder mit einem Masterabschluss samt Praxiserfahrung während des Studiums z. B. durch einen Werkstudentenjob, können Brand Manager eine Senior-Stelle manchmal direkt nach ihrem Abschluss beginnen.

Was muss man als Brand Manager können?

Ein Brand Manager sollte entweder eine kaufmännische Berufsausbildung oder noch besser einen akademischen Studienabschluss mit Anknüpfung zum Tätigkeitsfeld mitbringen. Einen gleichnamigen Ausbildungsberuf gibt es derzeit noch nicht, Studiengänge im Brand Management sind ebenfalls kaum vorhanden. Stattdessen kannst man z. B. Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder ein sozial-/geisteswissenschaftliches Fach studieren, um in diesen Job einzusteigen. Vor allem zahlreiche Soft Skills sind als Brand Manager wichtig. Neben einer guten Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick in Wort und Schrift, sind auch Durchsetzungsvermögen samt Empathie für die Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen wichtig. Es ist wichtig, eine Marke durch stetig kreative Ideen sowie lösungsorientiertes Denken nachhaltig erfolgreich zu führen.