Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit: Karriere & Jobs

Wir sagen dir, in welchen Berufen man als Quereinsteiger in Teilzeit arbeiten kann, welche Aufgaben dich erwarten und welches Gehalt möglich ist. In unserer Jobbörse findest du gut bezahlte Teilzeitjobs für Quereinsteiger.



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Stellenangebote für Quereinsteiger in Teilzeit und viele weitere Teilzeit Jobs in der Nähe. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Geeignete Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit

Quereinsteiger in Teilzeit werden vor allem als Unterstützung des Stammpersonals gesucht, um die Arbeitsbelastung zu reduzieren. Anders als bei einer Vollzeitstelle für Quereinsteiger, wird von Teilzeitkräften, die als Aushilfe arbeiten möchten, weniger häufig eine berufsspezifische Qualifikation in Form einer Ausbildung gefordert.

Gute Chancen auf eine Arbeit als Quereinsteiger in Teilzeit hast du in Berufen, bei denen ein gewisser Mangel an Fachkräften besteht. Trotzdem solltest du deine persönlichen Interessen, Fähigkeiten und deine Zukunftsaussichten in der jeweiligen Branche in deine Entscheidung einfließen lassen.

Unsere Erfahrungen zeigt, dass vor allem im Bauwesen, Einzelhandel, Gesundheitswesen oder im Lager immer wieder geeignete Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit entstehen. Wir sagen dir, welche Berufe sich im kaufmännischen oder technischen Bereich für den Quereinstieg anbieten.

Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit auf dem Bau

Für einen Beruf im Bauwesen solltest du ein grundsätzliches Interesse an Bauwerken und -techniken mitbringen. Als Bauarbeiter auf der Baustelle sind zudem vor allem handwerkliche Fähigkeiten gefragt. Quereinsteiger aus einem anderen handwerklichen Beruf haben als Bauarbeiter eine gute Perspektive auf eine dauerhafte Anstellung. Doch viele Stellenangebote für Quereinsteiger auf der Baustelle werden in Vollzeit und nur selten in Teilzeit vergeben.

Anders sieht die Situation für Quereinsteiger auf der Suche nach einer Teilzeitstelle im kaufmännischen Bereich auf dem Bau aus. Vor allem in der Berufe in der Projektassistenz oder in der Sachbearbeitung eignen sich für Quereinsteiger als Teilzeitstelle. Wichtig für den Teilzeitjob als Quereinsteiger ist ein hohes Maß an Organisationstalent sowie ein kühler Kopf trotz engen und stressigen Zeitplänen.

Ohne Ausbildung auf dem Bau können Quereinsteiger eine Teilzeitstelle als Bauhelfer finden. Du unterstützt als Bauhelfer bei dem Aufbau und Abbau der Baustelle und bist während der Bauarbeiten dafür verantwortlich, dass die Baustelle sauber ist. Oft gehören ebenfalls Tragearbeiten und Kurierdienste zu deinen Aufgaben.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Teilzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Anlagenmechaniker SHK
– Baugeräteführer/in
– Beton- und Stahlbauer/in
– Gärtner/in
– Gleisbauer/in
Maurer/in
– Rohrleitungsbauer
– Straßenbauer/in
– Tiefbaufacharbeiter/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
– Disponent/in
– Einkäufer/in
– Industriekaufmann/-frau
– Kaufmann/kauffrau für Büromanagement
– Projektassistenz
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
– Assistenz der Bauleitung
– Kaufmann/kauffrau für Büromanagement
– Projektassistenz
Ohne AusbildungBauhelfer/in
– Fliesenlegerhelfer/in
– Gärtnerhelfer/in
– Gleisbauhelfer/in
– Helfer/in im Tiefbau
– Helfer/in im Hochbau
– Maurerhelfer/in
– Schreinerhelfer/in
– Straßenbauhelfer/in

Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit im Einzelhandel

In vielen Berufen im Einzelhandel arbeiten Teilzeitkräften. Zudem hat der Einzelhandel große Mühe, alle freien Stellen mit qualifizierten Einzelhandelskaufleute oder Verkäufern zu besetzen. Quereinsteiger haben eine aussichtsreiche Perspektive als Kassierer/in oder Verkäufer/in eine Teilzeitstelle zu finden. Besonders erfolgversprechend ist eine Bewerbung bei einem Supermarkt (z. B. ALDI, Lidl, EDEKA, REWE, Netto usw.) Baumarkt (OBI, Bauhaus usw.) oder bei einer Drogerie (dm, Rossmann usw.).

Quereinsteiger ohne Ausbildung haben die Möglichkeit im Einzelhandel als Aushilfe, Regalauffüller oder Warenverräumer eine Arbeit zu finden. Wer als Aushilfe startet, der wird häufig später weitere Aufgaben als Kassierer oder Verkäufer übernehmen können. Mit etwas Berufserfahrung in dieser Position wirst du dich später für die Externenprüfung qualifizieren. Falls du dich für die Prüfung entscheidest und erfolgreich absolvierst, darfst du anschließend den Berufstitel “Verkäufer/in” oder “Einzelhandelskaufmann/-frau” tragen und das ohne jemals eine Ausbildung absolviert zu haben.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Facility Manager/in
– Haustechniker/in
– Servicetechniker/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
Einzelhandelskauffrau/-mann
Filialleiter/in
Kassierer/in
Verkäufer/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
Einzelhandelskauffrau/-mann
Kassierer/in
Verkäufer/in
Ohne AusbildungAushilfe
Kassierer/in
– Regalauffüller/in
Reinigungskraft
– Warenverräumer/in
Verkäufer/in

Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit im Gesundheitswesen

Berufe im Gesundheitswesen gelten als zukunftssicher. Trotzdem hat das Gesundheitswesen seit Jahren vielerorts mit Personalmangel zu kämpfen. Das liegt zum einen daran, dass vor allem in der Pflege eine spezielle Pflegeausbildung erforderlich ist und man zusätzlich mit Schichtdiensten rechnen muss.

Wer die Arbeitsbedingungen in der Altenpflege oder Krankenpflege nicht scheut, der hat aber auch als Quereinsteiger eine realistische Chance auf eine Anstellung in Teilzeit. Voraussetzung für den Job als Quereinsteiger in Teilzeit ist jedoch eine Umschulung oder ein mehrwöchiger Pflegebasiskurs.

Falls eine Weiterbildung für dich nicht in Betracht kommt, dann kannst du als Quereinsteiger einen Teilzeitjob in einer Arztpraxis, z. B. als MFA, TFA oder ZFA finden.

In diesen Berufen ist keine Umschulung oder Weiterbildung zwingend erforderlich, um für eine Tätigkeit zugelassen zu werden. Trotzdem solltest du ein Organisationstalent sein, gut mit Menschen umgehen können und bestenfalls Grundkenntnisse im kaufmännischen Bereich mitbringen.

Gute Voraussetzungen hast du für den Quereinstieg in Teilzeit hast du, wenn eine abgeschlossene Ausbildung aus der Hotellerie, der Gastronomie, dem Einzelhandel oder einer anderen dienstleistungsorientierten Beschäftigungen nachweisen kannst.

Ein Teilzeitjob als Quereinsteiger ohne Ausbildung im Gesundheitswesen ist ebenfalls möglich. Entweder du absolvierst den mehrwöchigen Pflegebasiskurs und steigst dann in eine Teilzeitstelle, z. B. als Pflegehilfskraft, ein oder du entscheidest dich gegen die Weiterbildung und startest als Fahrer/in oder Alltagsbetreuer.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Facility Manager/in
– Haustechniker/in
– Servicetechniker/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
– Kaufmännische Fachkraft
– Patientenmanager/in
– Praxismanager/in
– Sozialversicherungsangestellte/r
– Verwaltungsangestellte/r
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
Arzthelfer/in
Medizinische/r Fachangestellte/r
Tiermedizinische/r Fachangestellte/r
– Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
Ohne Ausbildung– Alltagsbetreuer/in
– Essensausgabe
– Fahrdienst
Ohne Ausbildung
(mit spezifischer Weiterbildung)
– Altenpflegehelfer/in
– Hausnotruf
– Heilerziehungshelfer
– Krankenpflegeassistent
Pflegehilfskraft
– Rettungshelfer/in
– Stationshelfer/-in

Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit im Lager

Online-Shopping ist beliebt. Ein Trend, der seit Jahren anhält. Immer mehr Menschen kaufen ihre Waren online. Das hat dazu geführt, dass viele Unternehmen ihre Kapazitäten in der Lagerlogistik ausgebaut haben, um die Produkte für die Kunden vorzuhalten und schnell versenden zu können.

Dabei können die Berufe im Lager durchaus unterschiedlich sein. In der Lagerlogistik fallen sowohl handwerkliche als auch kaufmännische Aufgaben an. In der operativen Lagerlogistik bist du als Lagerarbeiter für die Einlagerung, Auslagerung und den Versand der Waren veröffentlicht. Stellenangebote in Teilzeit für Lagerarbeiter bevorzugt an Bewerber mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik vergeben. Bewerber, die sich als Quereinsteiger auf eine Teilzeitstelle bewerben, starten häufig als Lagerhelfer.

Im kaufmännische Bereich des Lagers haben Quereinsteiger gute Aussichten auf eine Teilzeitstelle, z. B. als Disponent oder Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau. Voraussetzung für kaufmännische Aufgaben im Lager sind jedoch weiterführende Kenntnisse in der Buchhaltung und Betriebswirtschaft. Hast du keine Ausbildung mit betriebswirtschaftlichen oder kaufmännischen Inhalten abgeschlossen, dann kannst du als Assistenz oder Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann eine Teilzeitstelle finden.

Quereinsteiger ohne Ausbildung haben die Möglichkeit als Lagerhelfer eine Teilzeitstelle zu finden. Verfügt man zudem über unzureichende Deutschkenntnisse, dann hat man zudem die Option in Teilzeit als Auslieferungsfahrer zu arbeiten.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Fachlagerist/in
– Fachberater/in für Lagertechnik
– Fachkraft für Lagerlogistik
– Servicetechniker für Förder- und Lagertechnik
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
– Industriekaufmann/-frau
– Lagerdisponent/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
– Assistenz im Lager
– Fachberater/in
– Lagerdisponent/in
Ohne AusbildungAuslieferungsfahrer/in
Kommissionierer/in
Lagerhelfer/in

Berufe für Quereinsteiger in Teilzeit: Das sind die Besonderheiten

Ein Berufswechsel sollte gut überlegt sein. Bei deiner Entscheidung als Quereinsteiger in einem anderen Tätigkeitsfeld eine Teilzeitstelle anzunehmen, solltest du dir einige Fragen beantworten. Hilfe und Unterstützung kannst du im Rahmen eines Berufsberatungsgesprächs bei der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter erhalten.

Diese Fragen solltest du dir beantworten, bevor du dich für einen Quereinstieg in einen anderen Beruf entscheidest:

  • Welcher Beruf passt zu deinen Qualifikationen?
  • Gibt es genügend freie Teilzeitstellen in deiner Nähe?
  • Ist ein Wechsel von Teilzeit auf Vollzeit bei Bedarf realistisch?
  • Wie sind die Zukunftsaussichten?
  • Welche Karriere und Aufstiegsmöglichkeiten sind gegeben?
  • Wie krisen- und zukunftssicher ist der neue Beruf?

Sobald du den Entschluss getroffen hast, solltest du deinen Marktwert im neuen Tätigkeitsfeld richtig einschätzen. Falls du bereits viele Qualifikationen mit, die im neuen Teilzeitjob gefragt werden, dann sind sowohl sind höhere Einstiegsgehälter als auch bessere Aufstiegschancen in deinem neuen Beruf realistisch.

Schon über Alternativen nachgedacht? Unter Umständen kann es sinnvoll sein, nicht den Quereinstieg in Teilzeitstelle zu wagen, sondern zuerst eine Umschulung bzw. Weiterbildung zu absolvieren. Dadurch kannst du deinen Marktwert für deinen Traumberuf verbessern.

Gehalt: Wie viel verdient man als Quereinsteiger in Vollzeit?

Als Quereinsteiger ohne Ausbildung fängt man in der Position als ungelernte Fachkraft (Helfer) an. Das Gehalt für Helfer in Vollzeit liegt zwischen 1.700 und 2.400 Euro netto. Je nachdem, wie viele Stunden du in Teilzeit arbeitest, verändert sich prozentual dein Gehalt. Bei einer 20 Stundenwoche, kannst du mit einem Gehalt von ungefähr 1.000 Euro netto rechnen.

Ein besseres Gehalt ist möglich, wenn der Quereinstieg, in einem Beruf erfolgt, in dem man seine Kenntnisse oder eine vorherige Ausbildung einsetzen kann.

Entscheidest du dich für Umschulung, dann giltst du nicht mehr als ungelernte Fachkraft und es sind höhere Einstiegsgehälter möglich. Je nach Beruf zwischen 2.400 und 3.000 Euro für eine Vollzeitstelle. Das Gehalt wird entsprechend deiner reduzierten Stundenleistung in der Woche angepasst. Wichtig sind jedoch ein gutes Verhandlungsgeschick und genaue Kenntnisse deines Marktwerts. Je nach Branche, Arbeitgeber, Verhandlungsgeschick und Berufserfahrung können höhere oder niedrigere Gehälter gerechtfertigt sein.

Sehr gute Verdienstmöglichkeiten hast du in Berufen als Quereinsteiger in Teilzeit, für die eine besondere Qualifikation notwendig sind. Als Quereinsteiger in einem IT-Job, z. B. als Softwareentwickler/in oder im Vertrieb als Key-Account-Manager/in, kann man mit einem Gehalt von ungefähr 5.000 Euro in Vollzeit und mehr rechnen. Das Zielgehalt wird dann ebenfalls auf deine Stundenleistung pro Woche angepasst. Bei 20 Stunden pro Woche wären dies dann 2.500 Euro.

Karriere als Quereinsteiger in Teilzeit

Als Angestellter in Teilzeit verbringst du als Quereinsteiger weniger Zeit im Betrieb, als andere Kollegen, die in Vollzeit arbeiten. Das kann dazu führen, dass du die betriebsinternen Prozesse und Tätigkeiten etwas langsamer lernen wirst als Quereinsteiger. Umso wichtiger ist es für dich als Quereinsteiger auf einer Teilzeitstelle, dich rechtzeitig um eine Weiterbildung oder Umschulung zu kümmern, damit du dein Gehalts- und Karrieremöglichkeiten verbesserst.

Falls du als Quereinsteiger bereits eine Ausbildung aus einem anderen Beruf mitbringst, dann hast du meist gute Voraussetzungen. Das gilt besonders, wenn deine erlernten Fähigkeiten auch in deinem neuen Beruf gefragt sind.

Etwas komplizierter wird es, wenn deine Ausbildung keinen Mehrwert für deinen neuen Arbeitgeber hat oder du dich auf eine Teilzeitstelle ohne Ausbildung bewerben musst.

In diesem Fall solltest du dich über die Möglichkeiten einer Umschulung oder Weiterbildung vor deinem Berufswechsel informieren. Bei einigen Umschulungsberufen kann eine vorherige Ausbildung angerechnet werden, sodass sich die Dauer der Umschulung verkürzen lässt. Auskunft über Förderungen und weitere Informationen können im Rahmen eines Berufsberatungsgespräches mit dem Jobcenter oder der Arbeitsagentur in deiner Nähe geklärt werden.

Wer?Weiterbildungsmöglichkeit
Quereinsteiger, SchulabschlussWeiterbildungen
Ausbildung zur Fachkraft
Externenprüfung
abgeschlossene Berufsausbildung,
Abiturienten
Umschulung
Weiterbildungen
Studium

Einstiegschancen

Früher galt: Wer eine Ausbildung in einem Berufsfeld gemacht hat, der wird dort sehr wahrscheinlich auch in Rente gehen – und das meist bei nur wenigen unterschiedlichen Arbeitgebern.

Heute ist der Arbeitsmarkt ständig in Bewegung. Technologien und Unternehmen sind einem stetigen Wandel unterzogen. Das verlangt nach Flexibilität – und das nicht nur von Unternehmen, sondern auch von Angestellten, die sich mit dem Arbeitsmarkt entwickeln müssen.

Quereinsteiger sind heutzutage durchaus üblich und viele Arbeitgeber haben sich bereits auf branchenfremde Bewerber eingestellt. Deshalb kommt es nicht selten vor, dass Stellenangebote in Teilzeit sich speziell an Quereinsteiger aus anderen Berufen richten. Die Qualifizierung der Teilzeitkräfte findet am Arbeitsort statt und wird durch interne und externe Schulungen unterstützt.

Als Quereinsteiger in Teilzeit müssen zwar häufig Abstriche beim Thema Gehalt gegenüber Fachkräften mit einer berufsspezifischen Ausbildung gemach werden, dafür hast du die Möglichkeit sofort ohne Weiterbildungen oder Umschulungen gutes Geld zu verdienen.

Die Einstiegschancen für Quereinsteiger in Teilzeit sind dann am größten, je höher die Nachfrage nach Personal in einem Bereich sind. Besonders hoch ist der Fachkräftemangel in der Gesundheitsbranche (z. B. Krankenpfleger, MFA, TFA, ZFA, oder Arzthelfer), in der Lagerlogistik (z. B. Auslieferungsfahrer, LKW-Fahrer, Lagerhelfer, Kommissionierer oder Kurier) oder in der IT-Branche.

Unter Umständen sind Qualifikationen für den Quereinstieg erforderlich. Krankenpfleger bzw. Krankenschwestern müssen zum Beispiel eine spezielle Ausbildung in der Pflege nachweisen. Alternativ zur Ausbildung wäre eine Umschulung (Dauer: 2 bis 3 Jahre) erforderlich.

Berufsbegleitende Ausbildung (Teilzeitausbildung)

Eine Teilzeitstelle ist eine gute Möglichkeit, sich neben dem Beruf weiterzubilden. Wenn es die persönlichen Voraussetzungen erlauben, dann ist eine Kombination aus einem Teilzeitjob und einer Weiterbildung eine gute Lösung für Menschen, die auf ein Einkommen angewiesen sind.

Eine Teilzeitausbildung wird von vielen Bildungsträgern angeboten und sogar von der Arbeitsagentur gefördert. Die Möglichkeiten sind vielfältig und sollten individuell mit einem Bildungsträger, Ausbildungsbetrieb oder dem Arbeitsamt besprochen werden.

Geförderte Ausbildung. Die Arbeitsagentur übernimmt unter Umständen die Kosten für eine Weiterbildung oder Umschulung. Sprich mit dem Jobcenter oder Arbeitsagentur und prüfe die Möglichkeiten einer geförderten Weiterbildungsmaßnahme.

Teilzeitausbildungen können in fast allen Bereichen der Wirtschaft durchgeführt werden, ganz gleich, ob man Erzieher, Bürokaufmann/-frau, Pfleger, Arzthelfer, Rechtsanwaltsgehilfe, Versicherungskaufmann, Kfz-Mechatroniker, Maler und Lackierer, Journalist, Verkäufer, Lagerist oder Fotograf werden möchten. Nach der berufsbegleitenden Ausbildung ist es möglich, ein Studium zu beginnen.

Mögliche Teilzeitausbildungen für Quereinsteiger:

  • Als Lagerhelfer, Fachkraft für Lagerlogistik
  • Als Produktionshelfer, Industriemechaniker/in
  • Als Küchenhilfe, Koch/Köchin
  • Als Putzhilfe, Gebäudereiniger/in
  • Als Bauhilfe, Tief- oder Hochbaufacharbeiter/in
In welchen Berufen kann man Teilzeit als Quereinsteiger arbeiten?

Teilzeitstellen für Quereinsteiger sind in nahezu jedem Bereich der Wirtschaft zu finden. Für viele Teilzeitjobs ist zudem keine spezifische Ausbildung erforderlich. Zum Beispiel als Pflegehilfskraft im Gesundheitswesen, in der Gastronomie als Küchenhilfe, in der Lagerlogistik als Lagerhelfer/in, in der Speditionsbranche als Auslieferungsfahrer/in, auf dem Bau als Bauhelfer/in oder im kaufmännischen Bereich als Empfangskraft, Verkäufer/in oder Bürohelfer. Besonders gute Verdienstmöglichkeiten haben Quereinsteiger in Vollzeit als Müllwerker/in im Öffentlichen Dienst. Mit speziellen Qualifikationen (z. B. Programmiersprachen, Vertrieb) ist man zudem nicht auf eine Ausbildung angewiesen und kann trotzdem einen gut bezahlten Job finden.
Quereinsteiger in Teilzeit: Berufe, Karriere & Jobs.

Was kann man als Quereinsteiger in Teilzeit verdienen?

Das Einstiegsgehalt als Quereinsteiger in Teilzeit ist maßgeblich abhängig von der wöchentlichen Stundenzahl, die du im Betrieb arbeitest. Gehaltsunterschiede sind ebenfalls je nach Unternehmen, Branche, Position und Berufserfahrung möglich. Grundsätzlich sollten Quereinsteiger ein etwas niedrigeres Einstiegsgehalt, im Vergleich zu einer Fachkraft mit einer für den Beruf spezifischen Ausbildung, einkalkulieren. Ohne Ausbildung hat man als Quereinsteiger in Teilzeit die besten Gehaltsaussichten als Müllwerker/in im Öffentlichen Dienst. Zu den gut bezahlten Jobs für Quereinsteiger gelten zudem Jobs in der IT oder im Vertrieb.
Das kann man als Quereinsteiger in Teilzeit verdienen: Berufe & Gehälter.