Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit: Karriere & Jobs

Wir sagen dir, in welchen Berufen man als Quereinsteiger in Vollzeit arbeiten kann, welche Aufgaben dich erwarten und welches Gehalt möglich ist. In unserer Jobbörse findest du gut bezahlte Vollzeitjobs für Quereinsteiger.



Auf der Jobbörse JobMESH findest du die besten Stellenangebote für Quereinsteiger in Vollzeit. Mit mehr als 1,9 Millionen Stellenanzeigen gehört JobMESH zu den führenden Portalen für die Jobsuche. Eine Suche. Alle Jobs.

Geeignete Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit

Quereinsteiger in Vollzeit werden in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft gesucht. Besonders gute Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten hat man als Quereinsteiger, wenn man in einen Beruf wechselt, in dem der Fachkräftemangel besonders akut ist. Außerdem solltest du bei einem Berufswechsel deine persönlichen Interessen, Fähigkeiten und die Zukunftsaussichten der jeweiligen Branche in deine Entscheidungsfindung einfließen lassen.

Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit auf dem Bau

Quereinsteiger auf dem Bau sollten grundsätzliches Interesse an dem Bauwesen und Technik mitbringen. Auf der Baustelle sind handwerkliche Fähigkeiten gefragt. Außerdem sollten Bauarbeiter als Quereinsteiger für eine Vollzeitstelle Spaß an der Arbeit im Freien haben und zudem eine gute körperliche Fitness mitbringen.

Im kaufmännischen Bereich solltest du als Quereinsteiger im Bauwesen für deinen neuen Vollzeitjob ein Organisationstalent sein und grundlegende Kenntnisse im Projektmanagement mitbringen. Die engen Zeitpläne im Bauwesen erfordern zudem, dass du auch in stressigen Situation einen kühlen Kopf behältst.

Ohne Ausbildung auf dem Bau hast du Möglichkeit als Bauhelfer in Vollzeit den Quereinstieg zu schaffen. Als Bauhelfer unterstützt du bei der Einhaltung der Sauberkeit, erledigst Kurierdienste und hilfst bei dem Aufbau sowie Abbau der Baustelle. Helfer auf dem Bau, die in Vollzeit als Quereinsteiger tätig sind, können nach 5 Jahren für die Externenprüfung qualifizieren und auf diesem Weg ihren Gesellenbrief erlangen, ohne eine Ausbildung absolviert zu haben.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Anlagenmechaniker SHK
– Baugeräteführer/in
– Beton- und Stahlbauer/in
– Gärtner/in
– Gleisbauer/in
– Maurer/in
– Rohrleitungsbauer
– Straßenbauer/in
– Tiefbaufacharbeiter/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
– Disponent/in
– Einkäufer/in
– Industriekaufmann/-frau
– Kaufmann/kauffrau für Büromanagement
– Projektassistenz
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
– Assistenz der Bauleitung
– Kaufmann/kauffrau für Büromanagement
– Projektassistenz
Ohne AusbildungBauhelfer/in
– Gärtnerhelfer/in
– Gleisbauhelfer/in
– Helfer/in im Tiefbau
– Helfer/in im Hochbau
– Straßenbauhelfer/in
– Maurerhelfer/in

Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit im Einzelhandel

Der Einzelhandel gilt als personalintensiv. Gesucht werden vor allem Filialmitarbeiter als Kassierer oder Verkäufer. Zwar bildet der Einzelhandel eigene Fachkräfte aus, doch der Mangel an Personal ist in allen Bereichen spürbar. Supermärkte, Baumärkte, Drogerien und andere Fachgeschäfte suchen dringend nach neuem Personal für ihre Filialen. Gute Chancen also für kaufmännische Quereinsteiger auf der Suche nach einer Vollzeitstelle.

Als Quereinsteiger in Vollzeit solltest du für einen Beruf im Einzelhandel eine hohe Kunden- und Serviceorientierung mitbringen. Darum haben vor allem Bewerber aus der Hotellerie oder Gastronomie gute Chancen auf einen Vollzeitjob als Quereinsteiger.

Quereinsteiger ohne abgeschlossene Berufsausbildung im Einzelhandel kannst du als Aushilfe, Regalauffüller oder Warenverräumer in Vollzeit eine Arbeit finden. Von dieser Position aus wirst du dann schnell weitere Aufgaben als Kassierer oder Verkäufer übernehmen können. Mit etwas Berufserfahrung als Helfer im Einzelhandel bist du zudem für die Externenprüfung qualifiziert. Mit erfolgreichem Abschluss dieser Prüfung, kannst du den Berufstitel “Verkäufer/in” oder Einzelhandelskaufmann/-frau” tragen und das ohne jemals eine Ausbildung absolviert zu haben.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Facility Manager/in
– Haustechniker/in
– Servicetechniker/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
Einzelhandelskauffrau/-mann
Filialleiter/in
Kassierer/in
Verkäufer/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
Einzelhandelskauffrau/-mann
Kassierer/in
Verkäufer/in
Ohne AusbildungAushilfe
Kassierer/in
– Regalauffüller/in
Reinigungskraft
– Warenverräumer/in
Verkäufer/in

Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit im Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen gilt als Wirtschaftsbereich, der besonders personalintensiv ist und in dem zudem der Fachkräftemangel besonders spürbar ist. Aus diesem Grund sind Arbeitgeber seit Jahren bemüht, Quereinsteiger für eine Vollzeitstelle zu gewinnen.

Vollzeitstellen für Quereinsteiger kannst du vor allem in der Pflege (Kranken- & Altenpflege) finden. Voraussetzung für einen Job als Quereinsteiger ist jedoch eine Umschulung oder ein mehrwöchiger Pflegebasiskurs.

Etwas einfacher als in der Pflege ist es für Quereinsteiger einen Vollzeitjob in einer Arztpraxis, z. B. als MFA, TFA oder ZFA zu finden. In diesen Berufen ist keine Umschulung oder Weiterbildung zwingend erforderlich, um für eine Tätigkeit zugelassen zu werden. Gute Voraussetzungen hast du für den Quereinstieg in Vollzeit in einen Beruf in der Arztpraxis, wenn du eine hohe Kunden- und Serviceorientierung aus einer vorherigen Ausbildung nachweisen kannst. Das ist in der Regel bei Berufen aus der Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel oder anderen dienstleistungsorientierten Beschäftigungen der Fall.

Ungelernte Fachkräfte im Gesundheitswesen haben als Quereinsteiger ohne Ausbildung grundsätzlich zwei Möglichkeiten, eine Vollzeitstelle anzutreten. Entweder man ist bereit einen Pflegebasiskurs zu absolvieren und steigt dann in eine Vollzeitstelle für Quereinsteiger, z. B. als Pflegehilfskraft, ein oder man entscheidet sich gegen die Weiterbildung, startet als Fahrer/in oder Alltagsbetreuer.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Facility Manager/in
– Haustechniker/in
– Servicetechniker/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
– Kaufmännische Fachkraft
– Patientenmanager/in
– Praxismanager/in
– Sozialversicherungsangestellte/r
– Verwaltungsangestellte/r
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
Arzthelfer/in
Medizinische/r Fachangestellte/r
Tiermedizinische/r Fachangestellte/r
– Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
Ohne Ausbildung– Alltagsbetreuer/in
– Essensausgabe
– Fahrdienst
Ohne Ausbildung
(mit spezifischer Weiterbildung)
– Altenpflegehelfer/in
– Hausnotruf
– Heilerziehungshelfer
– Krankenpflegeassistent
Pflegehilfskraft
– Rettungshelfer/in
– Stationshelfer/-in

Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit im Lager

Der Versandhandel boomt und viele Unternehmen bauen Kapazitäten in ihrer Lagerlogistik aus. Damit alle Waren für den Kunden bereitstehen und pünktlich versendet werden können, ist ein gut organisiertes Lager erforderlich. Im Lager fallen sowohl handwerkliche als auch kaufmännische Aufgaben an. In der operativen Lagerlogistik ist man für die Einlagerung, Auslagerung und dem Versand veröffentlicht. Stellenangebote für Lagerarbeiter werden vorzugsweise an Bewerber mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Lager, z. B. als Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik, vergeben. Bewerber, die sich als Quereinsteiger, die sich auf eine Vollzeitstelle bewerben, starten häufig als Lagerhelfer.

Im kaufmännische Bereich des Lagers hast du gute Chancen auf einen Quereinstieg in Vollzeit, z. B. als Disponent oder Industriekaufmann/-frau. Voraussetzung für diese Berufe im Lager sind jedoch weiterführende Kenntnisse in der Buchhaltung und Betriebswirtschaft. Können diese Qualifikationen nicht nachgewiesen werden, dann hat man jedoch immer noch die Möglichkeit als Assistenz im Lagerbüro zu arbeiten.

Gänzlich ohne Ausbildung wird der Quereinstieg in Vollzeit schwieriger – jedoch nicht unmöglich. Einige Stellenangebote als Lagerhelfer werden in Vollzeit vergeben. In einer Spedition hat man zudem die Option als Auslieferungsfahrer zu starten und später die Perspektive den LKW-Führerschein zu machen und später als LKW-Fahrer eine Vollzeitstelle anzutreten.



ursprüngliche
Ausbildung
Quereinstieg in Vollzeit als:
Handwerkliche Ausbildung– Fachlagerist/in
– Fachberater/in für Lagertechnik
– Fachkraft für Lagerlogistik
– Servicetechniker für Förder- und Lagertechnik
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus Betriebswirtschaft)
– Industriekaufmann/-frau
– Lagerdisponent/in
Kaufmännische Ausbildung
(mit Fokus auf Dienstleistung)
– Assistenz im Lager
– Fachberater/in
– Lagerdisponent/in
Ohne AusbildungAuslieferungsfahrer/in
Kommissionierer/in
Lagerhelfer/in

Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit: Das sind die Besonderheiten

Ein beruflicher Neustart sollte gut überlegt sein. Es gibt viele Faktoren, die bei der Entscheidung für Quereinsteiger in Vollzeit getroffen werden müssen. Diese Fragen solltest du dir als Quereinsteiger beantworten. Bei offenen Fragen oder Unterstützung hast du die Option ein Berufsberatungsgespräch mit der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter zu vereinbaren.

  • Welcher Beruf passt zu deinen Qualifikationen?
  • Gibt es genügend freie Vollzeitstellen in deiner Nähe?
  • Wie sind die Zukunftsaussichten?
  • Welche Karriere und Aufstiegsmöglichkeiten sind gegeben?
  • Wie krisen- und zukunftssicher ist der neue Beruf?

Ist die Entscheidung getroffen, dann sollte man seinen Marktwert bei einem Berufswechsel richtig einschätzen. Bringt man bereits viele Qualifikationen mit, die im neuen Job gefragt werden, dann sind sowohl sind höhere Einstiegsgehälter als auch bessere Aufstiegschancen in dem neuen Beruf realistisch.

Du möchtest dich komplett neu orientieren? Unter Umständen kann es sinnvoll sein, in diesem Fall keinen direkten Quereinstieg in Vollzeit zu wagen, sondern zuerst eine Umschulung bzw. Weiterbildung zu absolvieren und du auf diesen Weg deinen Marktwert für deinen Traumberuf verbesserst.

Gehalt: Wie viel verdient man als Quereinsteiger in Vollzeit?

Als Quereinsteiger ohne Ausbildung fängt man als ungelernte Fachkraft (Helfer) eine Arbeit in Vollzeit an. Das Gehalt für Helfer in Vollzeit liegt zwischen 1.700 und 2.400 Euro verdienen. Ein besseres Gehalt ist möglich, wenn der Quereinstieg in Vollzeit, in einem Beruf erfolgt, in dem man seine Kenntnisse oder eine vorherige Ausbildung einsetzen kann.

Entscheidet man sich für eine Umschulung, dann sind das Einstiegsgehalt am höchsten und liegt je nach Beruf zwischen 2.400 und 3.000 Euro bei einer Tätigkeit in Vollzeit. Hierbei handelt es sich um Richtwerte. Je nach Branche, Arbeitgeber, Verhandlungsgeschick und Berufserfahrung können höhere oder niedrigere Gehälter gerechtfertigt sein.

Am oberen Ende der Gehaltsspanne der Berufe für Quereinsteiger in Vollzeit befinden sich alle Jobs, für die eine besondere Qualifikation notwendig ist. Als Quereinsteiger in einem IT-Job, z. B. als Softwareentwickler/in oder im Vertrieb als Key-Account-Manager/in, kann man mit einem Gehalt von ungefähr 5.000 Euro und mehr rechnen.

Karriere als Quereinsteiger in Vollzeit

Generell lässt sich sagen, dass deine Aufstiegsmöglichkeiten bei einer Vollzeitstelle als Quereinsteiger am aussichtsreichsten sind. Du verbringst die maximale Arbeitszeit bei deinem neuen Arbeitgeber und lernst so schnell die neuen Arbeitsabläufe und Tätigkeiten.

Trotzdem ist deine persönliche Ausgangssituation auch bei einer Vollzeitstelle entscheidend. Als Hilfskraft hast du die Option, dich für die Externenprüfung zu qualifizieren und auf diesem Weg einen anerkannten Berufstitel zu erlangen.

Falls du bereits eine Ausbildung in einem anderen Berufsfeld abgeschlossen hast, dann hast du bereits sehr gute Voraussetzungen. Das gilt besonders dann, wenn deine Fähigkeiten aus deiner vorherigen Ausbildung, auch im neuen Job gefragt sind. Ist absehbar, dass du bei deiner Jobsuche mit deiner Berufsausbildung bei den Personalern in deinem neuen Berufsfeld nicht punkten kannst, dann solltest du über eine Umschulung nachdenken. Bei einigen Umschulungsberufen kann eine vorherige Ausbildung angerechnet werden, sodass sich die Dauer der Umschulung verkürzen lässt.

Wer?Weiterbildungsmöglichkeit
Quereinsteiger, SchulabschlussWeiterbildungen
Ausbildung zur Fachkraft
Externenprüfung
abgeschlossene Berufsausbildung,
Abiturienten
Umschulung
Weiterbildungen
Studium

Einstiegschancen

Quereinsteiger sind heutzutage durchaus üblich und viele Arbeitgeber haben sich bereits darauf eingestellt. Einigen Stellenangebote richten sich zudem konkret an Quereinsteiger aus anderen Berufen, da die freien Vollzeitstellen andernfalls nicht oder nur schwer zu besetzen wären.

Als Quereinsteiger musst beim Einstiegsgehalt zwar oft Abstriche beim Thema Gehalt gegenüber Fachkräften mit einer berufsspezifischen Ausbildung machen, dafür hast du die Möglichkeit sofort und ohne Weiterbildungen oder Umschulungen gutes Geld zu verdienen.

Die Einstiegschancen für Quereinsteiger in Vollzeit sind dann am größten, je höher die Nachfrage nach Personal in einem Bereich sind. Besonders hoch ist der Fachkräftemangel in der Gesundheitsbranche (z. B. Krankenpfleger, MFA, TFA, ZFA, oder Arzthelfer), in der Lagerlogistik (z. B. Auslieferungsfahrer, LKW-Fahrer, Lagerhelfer, Kommissionierer oder Kurier) oder in der IT-Branche.

Unter Umständen sind Qualifikationen für den Quereinstieg erforderlich. Krankenpfleger bzw. Krankenschwestern müssen zum Beispiel eine spezielle Ausbildung in der Pflege nachweisen. Alternativ zur Ausbildung wäre eine Umschulung (Dauer: 2 bis 3 Jahre) erforderlich.

Berufsbegleitende Ausbildung (Teilzeitausbildung)

Hat man sich dafür entschieden einen beruflichen Neustart als Quereinsteiger in Vollzeit entschieden, dann kann es passieren, dass man im neuen Beruf als ungelernte Kraft eingestuft wird, obwohl man eine Ausbildung abgeschlossen hat. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Ausbildung zwingend für den Beruf erforderlich ist. Dies ist zum Beispiel bei vielen Pflegeberufen oder bei Jobs in der IT der Fall.

Ist dein Wunsch nach einem Quereinstieg dennoch groß, dann solltest du über die Möglichkeit eine berufsbegleitende Ausbildung nachdenken. Eine Umschulung ist jedoch nur selten neben einem Vollzeitjob für Quereinsteiger realisierbar. Aus diesem Grund könnte es sinnvoll sein, dass du zuerst in Teilzeit als Quereinsteiger in deinem neuen Beruf anfängst und nebenher eine Teilzeitausbildung (Umschulung in Teilzeit) absolvierst.

Geförderte Ausbildung. Die Arbeitsagentur übernimmt unter Umständen die Kosten für eine Weiterbildung oder Umschulung. Sprich mit dem Jobcenter oder Arbeitsagentur und prüfe die Möglichkeiten einer geförderten Weiterbildungsmaßnahme.

Teilzeitausbildungen können in fast allen Bereichen der Wirtschaft durchgeführt werden, ganz gleich, ob man Erzieher, Pfleger, Arzthelfer, Rechtsanwaltsgehilfe, Versicherungskaufmann, Kfz-Mechatroniker, Maler und Lackierer, Journalist, Verkäufer, Lagerist oder Fotograf werden möchten. Nach der berufsbegleitenden Ausbildung ist es möglich, ein Studium zu beginnen.

Mögliche Teilzeitausbildungen für Quereinsteiger:

  • Als Lagerhelfer, Fachkraft für Lagerlogistik
  • Als Produktionshelfer, Industriemechaniker/in
  • Als Küchenhilfe, Koch/Köchin
  • Als Putzhilfe, Gebäudereiniger/in
  • Als Bauhilfe, Tief- oder Hochbaufacharbeiter/in
In welchen Berufen kann man Vollzeit als Quereinsteiger arbeiten?

Ohne Ausbildung kann als Quereinsteiger eine Vollzeitstelle in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft finden. Zum Beispiel als Pflegehilfskraft im Gesundheitswesen, in der Gastronomie als Küchenhilfe, in der Lagerlogistik als Lagerhelfer/in, in der Speditionsbranche als Auslieferungsfahrer/in, Gesundheitswesen, auf dem Bau als Bauhelfer/in oder im kaufmännischen Bereich als Empfangskraft oder Bürohelfer. Besonders gute Verdienstmöglichkeiten haben Quereinsteiger in Vollzeit als Müllwerker/in im Öffentlichen Dienst. Mit speziellen Qualifikationen (z. B. Programmiersprachen, Vertrieb) ist man zudem nicht auf eine Ausbildung angewiesen und kann trotzdem einen gut bezahlten Job finden.
Quereinsteiger in Vollzeit: Berufe, Karriere & Jobs.

Was kann man als Quereinsteiger verdienen?

Das Einstiegsgehalt als Quereinsteiger in Vollzeit ist je nach Unternehmen, Branche, Position und Berufserfahrung unterschiedlich. Grundsätzlich sollten Quereinsteiger ein etwas niedrigeres Einstiegsgehalt, im Vergleich zu einer Fachkraft mit einer für den Beruf spezifischen Ausbildung, einkalkulieren. Ohne Ausbildung hat man als Quereinsteiger in Vollzeit die besten Gehaltsaussichten als Müllwerker/in im Öffentlichen Dienst. Zu den gut bezahlten Jobs für Quereinsteiger gelten zudem Jobs in der IT oder im Vertrieb.
Das kann man als Quereinsteiger in Vollzeit verdienen: Berufe & Gehälter.